Worte an der Wand

Ich persönlich freue mich ja über jede beschriftete Toilettenwand (zumindest, wenn Niveau und vor allem Einfallsreichtum über
gezeichnete Schwänze und „Fuck Capitalism“ hinausgehen). Manchmal sind sie aber nicht nur spaßig, sondern machen irgendwie
traurig – oder zumindest nachdenklich.
Gestern war ich von einem Gedicht im Klo der Unibibliothek so beeindruckt, daß ich es einfach abschreiben mußte (ich entschuldige
mich hiermit auch bei den armen Mädels, die wegen meinem Geschreibsel etwas länger in der Schlange standen) und stell das hier
einfach mal mehr oder weniger kommentarlos in den Blog (ich hoffe, die anonyme(n) Verfasserin(nen) hat/haben nichts dagegen):

„ICH
Bulimikerin
2 Therapieversuche
2 davon gescheitert
Hier, um mich auszukotzen
das Essen
die Kalorien
doch auch
den Druck
das Leben
die überschüssige Energie
was mich ankotzt
und mich selbst… Stück für Stück.“

Drumrum standen mehrere Kommentare (von denen ich jetzt die à la „Ihr seid doch scheiße, in Afrika verhungern Kinder und ihr
kotzt Essen aus“ absichtlich ausgespart habe):

„Ich habe MS (steht wahrscheinl. für Multiple Sklerose, evtl. auch für Magersucht; Anm. von mir) u. darf nichts essen, weil ich von Essen krank werde u. nicht mehr gehen kann. Ich
würde so gern essen. Überschüssige Energie habe ich keine. Nicht mal so viel, um mich zu freuen.“

„Licht gibt es für ALLE.“

„Geb nicht auf, du bist auf einem guten Weg. Du hast es ganz klar beschrieben. Ich mache zur Zeit Therapie in einer Gruppe mit
einem ausgebildeten Therapeuten.
Die Gruppe gibt Kraft! Die Gruppe gibt Kraft, die seelischen Schmerzen bis zur Heilung durchzustehen.“

Anad Pathways

Hungrig-Online

ess-stoerungen.net


2 Antworten auf “Worte an der Wand”


  1. 1 Doc 30. November 2006 um 19:57 Uhr

    Könnte „MS“ nicht statt Magersucht viel eher für Multiple Sklerose stehen? Es ist zumindest die gängige Abkürzung.

  2. 2 dodo 30. November 2006 um 20:10 Uhr

    stimmt, das könnte auch sein. macht sogar mehr sinn.
    hab ich gar nicht daran gedacht – „MS“ wird auf sämtlichen seiten über eßstörungen ständig als abkürzung für magersucht verwendet, und da der kommentar neben dem bulimie-gedicht stand, hab ich einfach zuerst and ms=magersucht gedacht, weil ich im kopf natürlich erstmal bei eßstörungen war.
    ich editiers auf jeden fall.
    danke:)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = zehn