„denkst du maennlich oder weiblich?“

hab mal wieder was zum kotzen gefunden:
auf der seite der bbc kann man einen test machen ob man ‚maennlich‘ oder ‚weiblich‘ denkt. angeblich wissenschaftlich werden dabei uralte klischees reproduziert wie ‚maennlich = „It is hard for me to see why some things upset people so much.“‘ und ‚weiblich = „I find it difficult to learn how to programme video recorders.“‘ hmmh und fuer welches geschlecht ist wohl diese aussage gemeint: „I know very little about the different stages of the legislation process in my country.“ oder die hier „I do not enjoy in-depth political discussions.“ bah bah bah
naja, vl faellt euch ja noch etwas differenziertere kritik dazu ein ;) ansonsten viel spass damit.. ich hab den test nicht zuende gemacht weil ich kein lineal zum fingervermessen hatte.. ja, die fingerlaenge gibt anscheinend auch hochwissenschftlich darueber auskunft welches geschlecht das gehirn hat.. haha


8 Antworten auf “„denkst du maennlich oder weiblich?“”


  1. 1 frauvonh 15. März 2007 um 20:12 Uhr

    Angesichts der Plätte des BBC (!)-Tests ist differenzierte Kritik wohl gar nicht möglich. Im Grunde kann man auf solche Unfälle doch nur mit einem fassungslosen Japsen reagieren! Eva Herman kommt ja auch von der Tagesschau, in diesen Rahmen ist das vielleicht einzusortieren….

  2. 2 dodo 16. März 2007 um 10:36 Uhr

    aber irgendwas stimmt da nicht. mein „generalergebnis“ ist exakt der weibliche durchschnitt. aber bei den einzelergebnissen hab ich 4x „weiblich“, 4x „männlich“ und 3x „balanced“… seeehr komisch.
    außerdem kapier ich das konzept nicht!!

    beispielsweise bei einer aufgabe/lösung:

    Your score: 5 out of 10
    Average score for men: 6.6 out of 10
    Average score for women: 6.6 out of 10

    die auswertung sagt aber, wer bis 3 punkte hat, denkt „männlich“ und ab 7 denkt man „weiblich“.
    ist das ein widerspruch oder blick ichs nur nicht??

    aber immerhin:

    Are you an engineer or do you have a science background? People with these skills tend to score in this range.

    haha, das tut dem mit häufigen vorurteilen belasteten geisteswissenschafts-studentenherz gut lol

    gaaaahhh so ein schwachsinn!!! haha
    aber wenn man den „zweck“ dieses tests ignoriert – spaß machen tut er

  3. 3 illith 18. März 2007 um 17:30 Uhr

    ohne den jetzt angekuckt zu haben, mutmaße ich, dass das der gleiche test ist wie in den unsäglichen bestseller-büchern des Pease-ehepaars („warum männer lügen und frauen schuhe kaufen“ und dergleichen). deren evolutionsbiologistische verf§*$%& scheiß wird ja seit einiger zeit medial sehr aufgenommen und zu soner art neuer sexy geschlechter-differenz vermarktet, siehe zb „Typisch Mann, typisch Frau“ auf RTL.
    einfach nur zum %&$*§!#

    ich hab übrigens einen ausgesprochen männlichen ringfinger (von der länge her) o-> b-) 8-|

  4. 4 mensch im mohn 22. März 2007 um 13:44 Uhr

    Was hat es mit meinem Geschlecht zu tun, ob meine rechte oder linke Hirnhälfte aktiver ist? Sind männliche LinkshänderInnen eigentlich weiblich oder was?
    Naja, wenigstens haben sie die Möglichkeit bedacht, dass es auch Leute ohne Hände gibt, die diesen Teil nicht machen können.

    Seltsamer Test. Bei der Frage, ob ich den „attractiveness test“ mit Frauen- oder Männerfotos machen möchte, wusste ich auch nicht, was ich antworten soll.
    Monosexualität
    at it’s best. (Die Frauenfotos fand ich schöner…)

  5. 5 Mandy 22. März 2007 um 16:40 Uhr

    Würde solche Tests niemals mitmachen. Ich weiß doch auch so, welches Geschlecht mein Gehirn hat. Weiblich! Sind wir denn nicht Frau genug, um zu wissen was wir sind und was wir können?

  6. 6 anh 21. April 2007 um 20:13 Uhr

    >> mensch im mohn
    etwas OT zu deinem Link…
    Sind bisexuelle dann sozusagen die perfekten Christen? Und nicht-speziezistische bisexuelle dann trisexuell?

  7. 7 incognito 22. April 2007 um 16:00 Uhr

    „Hab mal wieder was zum Kotzen gefunden“

    Du denkst offensichtlich feminin, weil das Problemlöserknöpfchen doch sehr weiblich ist.

    Also ich vertrage keinen Fisch und Ihr???

  8. 8 Andrea 10. Dezember 2007 um 11:56 Uhr

    “Hab mal wieder was zum Kotzen gefunden”

    Schön, dass ich mich nicht alleine Übergeben muss.
    Mir dreht sich der Magen um wenn ich eine derartige Klischeebedienung lese. Warum wollen die Menschen nicht begreifen, dass die Wurzel der Antwort „Ich verstehe nichts von Politik“ in der Vergangenheit zu suchen ist und absolut nichts mit Geschlecht zu tun hat?
    Diese Antwort ist doch nur deswegen entstanden, weil Menschen in der Vergangenheit dafür gesorgt haben, dass Frauen in der Politik und auch sonst ohnehin nichts zu sagen hatten. Wen wundert es dann, dass sich das auch bis heute noch Auswirkt, wenn Mütter ihren Töchtern auch heute noch andauernd beibringen, dass Politik nichts für Mädchen wäre.

    *kotz*

    Es müsste ein Gesetz geben, dass die Menschheit dazu zwingt, die Wahrheit nicht andauernd durch erneute Klischeebedienung zu verdrehen.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = acht