Kotzbrocken des Monats

Eigentlich sollt ich mich ja um Referat und Hausarbeit kümmern, stattdessen schreib ich hier – jaaa, schon wieder – nen Post. Aber ich reg mich einfach viel zu sehr auf, um NICHT drüber abzukotzen!!!
Rolf Eden, „deutscher Playboy“, verklagt eine 19jährige.
Warum? Obwohl diese mit ihm einen Abend in der Stadt verbracht hat, der bei ihm endete, weigerte sie sich mit ihm Sex zu haben. Begründung: er sei ihr zu alt. Der arme, arme Mann will sich jetzt via Antidiiskriminierungsgesetz dagegen zur Wehr setzen. Weil diese Ablehnung dem sensiblen Menschen so zugesetzt hat:

„That was shattering. No woman has ever said that to me before,“ Eden told the tabloid. „I was crushed.“ He has filed charges with the prosecutors‘ office, he said. „After all, there are laws against discrimination.“


1. Ich bin ja keine Juraexpertin. Aber wenn ich das richtig verstehe, hat der Herr Eden da was falsch verstanden…
2. Der gute Mann ist 77. Entschuldigung, aber das ist alt. Das zu äußern erscheint mir nicht sonderlich illegal. Außerdem kann man es keinem Teenager verübeln, dem ein Mann dieses Alters, na ja, zu alt ist!
3. Es ist vielleicht noch nicht jedem zu Ohren gekommen, aber es besteht kein „Recht auf Sex“. Für niemanden. Auch nicht für Leute, die’s anscheinend schon mit tausenden getrieben haben.
Rent-a-vagina im Austausch gegen einen Abend in der Stadt oder was? Nett.
4. Auch wenn man jemandem Champagner einschenkt und ein bisschen am Klavier klimpert hat man keinen Anspruch auf irgendetwas, schon gar nichts, das die Frau nicht möchte. Ich möchte mich hier gar nicht darüber auslassen, was für ein widerlich sexistisches Weltbild man haben muß, um so zu denken.
5. Meines Wissens nach gibt es auch kein Gesetz, dass einen zwingt, eine klare Absage höflich zu formulieren. Es gibt ja (leider) auch keins, das einen zwingt, eine Anmache respektvoll zu formulieren…
6. Er fühlt sich also ganz schrecklich, der Arme. Ich will aber gar nicht wissen, wie schrecklich sich die Frau gefühlt hätte, wenn sie mit ihm geschlafen hätte, obwohl sie es nicht wollte!
7. Neuigkeit des Tages: Frauen sind Menschen, kein Allgemeinbesitz. Als Menschen haben sie das alleinige Recht, über ihren eigenen Körper zu bestimmen. Und der Besitz von Eierstöcken macht einen auch nicht automatisch zur Prostituierten. Schockierend, ich weiß.
8. Fazit: Rolf Eden ist ein *ihr könnt euch die netten Worte denken, die ich meine*, der wahrscheinlich aus Publicitygründen einen auf Rosa Parks machen will. Was in mehrfacher Hinsicht einfach eklig ist. Und das ist noch extrem höflich ausgedrückt.

One does not have to sleep with, or even touch, someone who has paid for your meal. All those obligations are hereby rendered null and void, and any man who doesn‘t think so needs a quick jab in the kidney.

-Cynthia Heimel: Sex Tips for Girls, 1983


24 Antworten auf “Kotzbrocken des Monats”


  1. 1 planeten 26. Oktober 2007 um 12:21 Uhr

    77 Jahre alter Playboy? Wer mit 77 denkt, dass Frauen ihn noch anziehend und begehrenswert finden, der hat einfach ne Vollmeise.

  2. 2 Krempel 26. Oktober 2007 um 17:02 Uhr

    kein wunder, bei solchen aussagen:
    „Solange die Frau macht, was ich will, kann sie so emanzipiert sein, wie sie möchte.“
    (wikipedia)

  3. 3 dodo 26. Oktober 2007 um 17:35 Uhr

    Wer mit 77 denkt, dass Frauen ihn noch anziehend und begehrenswert finden, der hat einfach ne Vollmeise.

    wieso denn bitte nicht?
    das einzige, was so krass ist, ist, daß er es nicht nur in betracht zieht (was ja durchaus in ordnung wäre), sondern es erwartet!

  4. 4 Wolfskatze 26. Oktober 2007 um 19:29 Uhr

    Also ich das gehört habe, dachte ich, hat der Typ einen an der Klatsche? Gut, soll er ruhig Sex haben, mir doch egal, ob er 77 oder gerade mal 17 ist. Aber wenn man bedenkt, dass er 77 und sie 19 ist, könnte man fast darüber reden, ob das nicht schon leicht pädophil ist (bei DEM Altersunterschied sind solche Gedankenansätze leider nicht mehr sooo ganz falsch, sorry).

    Nur das Problem wird ja sein, dass man ihr natürlich mal wieder vorwirft, warum ist sie denn mit ihm mitgegangen, sie hätte doch wissen sollen, dass es dazu kommt, blablabla. Ganz ehrlich? Von solchen Diskussionen halte ich schon mal wieder gar nichts, sondern finde toll, dass sie so entschieden hat.

    Und ich hoffe mal, dass man diesen Eden (weswegen ist der eigentlich bekannt???) vor Gericht, sollte es wirklich dazu kommen (ich hoffe mal, dass man es wegen Lächerlichkeit eine Klage ablehnt) in den Hintern tretet.

  5. 5 Crash 26. Oktober 2007 um 20:00 Uhr

    Wolfskatze: Der Altersunterschied ist doch echt mal scheißegal. Pädophil, ich lach mich tot. Junge Frauen die auf alte Männer stehen (z.B. Sean Connery) sind dann Nekrophil oder was? Der Typ ist ein Sexist, und das kann und muss man kritisieren, aber bitte ohne die sexuellen Vorlieben von irgendwem zu pathologisieren.

  6. 6 illith 27. Oktober 2007 um 3:22 Uhr

    ganz genau!

    ebenso dieser spruch:

    77 Jahre alter Playboy? Wer mit 77 denkt, dass Frauen ihn noch anziehend und begehrenswert finden, der hat einfach ne Vollmeise.

    dass der an sich schon dumm ist, sit das eine. das andere ist, dass dieser Eden (und nicht nur er) ja faktisch einfach reichlich (sehr) junge frauen hat, die sex mit ihm wollen, kann wohl als fakt betrachtet werden.
    es ist natürlich wahrscheinlich, dass einie/manche/viele von denen auf anderes aus sind (luxus, geld, karrier….), aber sie schaffen es offenbar, sex mit dem zu haben, ohne zu kotzen und ich bin sicher, viele finden den auch tatsächlich attraktiv. und wenn auch nur wegen der kohle oder dem auftreten oder sonstwas. sie finden ihn in jedem fall „anziehend und begehrenswert“ genug, um mit ihm in die ksite (oder weiß gott wohin sonst) zu hüpfen und mit ihm abzuhängen so.

  7. 7 nina 28. Oktober 2007 um 20:07 Uhr

    „77 Jahre alter Playboy? Wer mit 77 denkt, dass Frauen ihn noch anziehend und begehrenswert finden, der hat einfach ne Vollmeise.“

    wer denkt, das attraktivitaet eine altersfrage ist, hat ja mindestens genausone vollmeise.

    der eine punkt: „es besteht kein „Recht auf Sex“. Für niemanden.“
    ist alles was man dazu sagen muss.
    egal ob das rolf eden ist, oder lieschen mueller.
    das leute aus komischen gruenden (geld, prestige, etc) sex mit anderen leuten haben, ist schade, aber bekannt.
    und der eden ist sich ja offenbar auch fuer garnichts mehr zu schade…

  8. 8 illith 29. Oktober 2007 um 3:29 Uhr

    zu dem „kein recht auf sex“: neulich kam bei sternTV wieder sone rechtsirrtümer-episode und da wurde gesagt, dass es tatsächlich immernoch ein recht auf sex in der ehe gäbe. wobei allerdings nicht näher definiert ist, wie häufig dieser sex stattfinden muss.
    als beispiel wurde da eine ehe genannt, in der die frau anzeige gegen ihren mann deswegen erstattete (der war wohl nur auf die dt. staatsbürgerschaft scharf gewesen)

  9. 9 darkymaus 30. Oktober 2007 um 14:15 Uhr

    Männer sind Schweine! Punkt, aus!

  10. 10 nina 30. Oktober 2007 um 16:57 Uhr

    @illith:
    in der ehe recht auf sex nur zum zwecke der fortpflanzung! wo kaemen wir denn da hin!

  11. 11 illith 31. Oktober 2007 um 15:04 Uhr

    Männer sind Schweine! Punkt, aus!

    sexismus ist scheiße. „punkt, aus!“
    (ja, damit bist du gemeint ;) )

  12. 12 mafalda 31. Oktober 2007 um 23:49 Uhr

    Schade, leider konnte ich beim durchsuchen des Internets nicht rausfinden wo der olle Eden nun denn wohnt. Ich bin zwar keine 19, aber ich hätte ihn auch gerne mal besucht.

    Aber gut wäre es zu wissen, ob der Diskokönig des Westens noch immer das Big Eden besitzt, weil da rennen wir ja alle mal hin, wenn Peaches dort auftritt!

  13. 13 hirf 01. November 2007 um 17:41 Uhr

    Meine Güte… jetzt wird hier echt das Verhalten irgendeines
    Vollidioten der mal wieder in die Schlagzeilen musste
    durchgekaut. Zum Bild-Niveau des Themas passt dann
    auch, dass nen alten Mann ja eh keiner mehr attraktiv
    finden kann, das Schreckgespenst Pädophilie hervorgekramt
    werden muss und mit einem Hausbesuch gedroht wird…

    Meine Fresse!

  14. 14 Dodo 02. November 2007 um 0:54 Uhr

    Es ist eben nicht nur das verhalten irgendeines vollidioten. der eden hat es vielleicht in fast schon karikaturhafter form aufs tapet gebracht, aber das grundprinzip ist in unserer gesellschaft überall vorhanden: nämlich das prinzip, daß frauen (bzw. ihr körper) VERFÜGBAR zu sein haben. das fängt schon bei so kleinen sachen an wie bei dem typ, der meint, nur weil er iner disko einem mädchen ne cola spendiert, habe er ein anrecht auf eine unterhaltung und geht bis hin zu vergewaltigungen und sexuellem mißbrauch, was wohl die erschreckendste frucht des „frauen haben verfügbar zu sein“-denkens ist. und somit ist das sehr wohl ein verdammt ernsthaftes und wichtiges thema (was zugegebenermaßen leider, leider in den kommentaren hier nicht aufgegriffen wurde); sollte aber die BILD mal über die wurzeln der rape-culture sinnieren, darfst du den vergleich gern wieder anbringen.

  15. 15 hirf 02. November 2007 um 14:09 Uhr

    „aber das grundprinzip ist in unserer gesellschaft überall vorhanden: nämlich das prinzip, daß frauen (bzw. ihr körper) VERFÜGBAR zu sein haben. das fängt schon bei so kleinen sachen an wie bei dem typ, der meint, nur weil er iner disko einem mädchen ne cola spendiert, habe er ein anrecht auf eine unterhaltung und geht bis hin zu vergewaltigungen und sexuellem mißbrauch, was wohl die erschreckendste frucht des “frauen haben verfügbar zu sein”-denkens ist.“

    Die These mit dem „Grundprinzip“ wird ja in deinem Artikel
    nichtmal aufgestellt, geschweige denn diskutiert!
    Bis auf Kotzen über Eden und paar Allgemeinplätze ist da
    doch absolut nix.

    Thema: „Kotzbrocken des Monats“
    Fazit: „Rolf Eden ist ein *ihr könnt euch die netten Worte denken, die ich meine*, der wahrscheinlich aus Publicitygründen einen auf Rosa Parks machen will. Was in mehrfacher Hinsicht einfach eklig ist. Und das ist noch extrem höflich ausgedrückt.“

  16. 16 Dodo 02. November 2007 um 17:34 Uhr

    ich dachte eigentlich, daß das selbstverständlich ist. ich muß schließlich nicht unbedingt den hund zum jagen tragen.

  17. 17 Dodo 02. November 2007 um 17:40 Uhr

    im übrigen sind diese „allgemeinplätze“ meiner meinung nach wichtig. hat sie schließlich ja wohl offensichtlich noch nicht jeder kapiert.

  18. 18 Aqua2009 30. Juli 2009 um 21:27 Uhr

    Hat wohl die Schere vergessen.

  19. 19 Aqua2009 30. Juli 2009 um 21:28 Uhr

    :d

  20. 20 Aqua2009 30. Juli 2009 um 21:30 Uhr

    Wo ist Otto, du weißt schon.:d

  21. 21 laylah 31. Juli 2009 um 18:28 Uhr

    das doch PR alles.

    dodo, ist das „Es gibt ja (leider) auch keins, das einen zwingt, eine Anmache respektvoll zu formulieren…“ nur so dahingesagt, oder ist das dein ernst?

  22. 22 dodo 31. Juli 2009 um 18:36 Uhr

    klar. mein voller ernst! da steht dann überall ein polizist rum und patscht dem pöhsen puhben auf die hände bei jeder dummen anmache, bevor ein bußgeld fällig wird. DAS ist meine weltutopie, wäre das nicht schön? hach…
    nä quatsch. also wirklich nicht – laylah!!! was traust du mir denn zu!
    verlangt bitte doch niemand von mir, bei sonem thema wie da oben jeglichen sarkasmus auszusparen.

  23. 23 laylah 01. August 2009 um 22:42 Uhr

    na, ich wusste noch nich ma, dass du ne vorstellung von ner „weltutopie“ hast, die weiter geht als frauenunterdrückung aufheben. kam bisher nicht so rüber.

  24. 24 dodo 02. August 2009 um 18:45 Uhr

    muß ich ja auch nicht ständig missionarisch verbreiten

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = zwölf