Comments on: Die „perfekte Partnerin“ http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/ Wed, 23 Oct 2019 17:23:02 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: n.n. http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-33878 Wed, 28 Oct 2009 17:48:28 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-33878 "Schon erschreckend irgendwie, was diese Puppe so alles ist, was ich als Frau nicht bin. Geruch- und Geschmacklos, gelenkig, immer verfügbar, unkompliziert und günstig. Schon fast ein Ideal, dem man entgegenstreben könnte. Zumindest, wenn man ein „ideal partner“ werden will.<i>" Mir fällt gerade auf: Wenn da von geruchs- und geschmacklosigkeit bei der Werbung für eine Puppe geredet wird, dann ist das nicht unbedingt auf reale Frauen gemünzt, sondern stellt ein besonderes Merkmal gegenüber Puppen dar (wie vielleicht nach Plastik riechen).</i> „Schon erschreckend irgendwie, was diese Puppe so alles ist, was ich als Frau nicht bin. Geruch- und Geschmacklos, gelenkig, immer verfügbar, unkompliziert und günstig. Schon fast ein Ideal, dem man entgegenstreben könnte. Zumindest, wenn man ein „ideal partner“ werden will.

Mir fällt gerade auf: Wenn da von geruchs- und geschmacklosigkeit bei der Werbung für eine Puppe geredet wird, dann ist das nicht unbedingt auf reale Frauen gemünzt, sondern stellt ein besonderes Merkmal gegenüber Puppen dar (wie vielleicht nach Plastik riechen).

]]>
by: bari http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-33867 Wed, 28 Oct 2009 16:11:28 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-33867 Silikonpuppen werden nicht ausschließlich von notständigen Männern gekauft und "genutzt". Es gibt auch viele wirklich sehrt gute Gründe, warum Menschen sich Silikonpuppen als Sexpartnerersatz zulegen. Siehe <a href="http://www.silikonpuppen.com/erotikartikel-fur-behinderte/"> Silikonpuppen für behinderte</a>. Ich finde es nicht gut, wenn der Sex mit einer Silikonpuppe grundsätzlich als verwerflich dargestellt wird. bari Silikonpuppen werden nicht ausschließlich von notständigen Männern gekauft und „genutzt“. Es gibt auch viele wirklich sehrt gute Gründe, warum Menschen sich Silikonpuppen als Sexpartnerersatz zulegen. Siehe
Silikonpuppen für behinderte
. Ich finde es nicht gut, wenn der Sex mit einer Silikonpuppe grundsätzlich als verwerflich dargestellt wird.

bari

]]>
by: Stefan http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-19892 Tue, 11 Nov 2008 19:17:35 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-19892 Hallo Viktoria! Cooler Artikel, habe ihn geraade für einen meiner Artikel verwendet und unten auch brav verlinkt. ;) <a href="http://homosociologicus.de/2008/11/11/12000-sexpuppenliebhaber-konnen-nicht-irren-eine-soziologie-der-synthetischen-liebe/">Zum Artikel.</a> Hallo Viktoria!
Cooler Artikel, habe ihn geraade für einen meiner Artikel verwendet und unten auch brav verlinkt. ;)

Zum Artikel.

]]>
by: Genderblog » Queer-feministisches Internet? http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-16478 Tue, 12 Aug 2008 08:26:13 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-16478 [...] Neben der Möglichkeit, sich innerhalb der Blogosphäre und im Internet stärker zu vernetzen, erlauben Weblogs eine intensive, ortsunabhängige und öffentliche Auseinandersetzung mit feministischen Themen, wobei durch den Kommentarteil unterschiedliche Perspektiven Eingang in die Diskussion finden und verschiedenste feministische Positionen einander gegenüber und nebeneinander stehen können. Als Beispiele für intensiv geführte Diskussionen bietet sich die Durchsicht der Kommentare zum Frauentag im Genderblog oder die Diskussion zum Artikel &#8220;Die perfekte Partnerin&#8221; im Mädchenblog. [...] […] Neben der Möglichkeit, sich innerhalb der Blogosphäre und im Internet stärker zu vernetzen, erlauben Weblogs eine intensive, ortsunabhängige und öffentliche Auseinandersetzung mit feministischen Themen, wobei durch den Kommentarteil unterschiedliche Perspektiven Eingang in die Diskussion finden und verschiedenste feministische Positionen einander gegenüber und nebeneinander stehen können. Als Beispiele für intensiv geführte Diskussionen bietet sich die Durchsicht der Kommentare zum Frauentag im Genderblog oder die Diskussion zum Artikel “Die perfekte Partnerin” im Mädchenblog. […]

]]>
by: only aa but xxx http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15352 Fri, 20 Jun 2008 09:06:46 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15352 sieht zwar nicht aus wie eine frau, kann aber die zentralen eigenschaften simulieren: umarmen und küssen, tanzen, singen, wie eine frau gehen und visitenkarten verteilen. <a href="http://www.heise.de/newsticker/Die-japanische-Roboterfreundin-fuer-einsame-Maenner--/meldung/109727">klick!</a> sieht zwar nicht aus wie eine frau, kann aber die zentralen eigenschaften simulieren: umarmen und küssen, tanzen, singen, wie eine frau gehen und visitenkarten verteilen.

klick!

]]>
by: Laura http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15191 Sat, 14 Jun 2008 09:20:37 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15191 ich wusste nicht, dass laminat ein zentrales kennzeichen des kapitalismus ist. - wieder was gelernt! ich wusste nicht, dass laminat ein zentrales kennzeichen des kapitalismus ist. – wieder was gelernt!

]]>
by: unkultur http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15190 Sat, 14 Jun 2008 08:53:53 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15190 Bitte nicht diskutieren über das, was sich aus den Sätzen herauslesen lassen könnte, sondern dem, was ich da oben - zugegeben holpernd - geschrieben habe. Nochmal: dem Laminatfußboden als solchen würde man keine größere Abhandlungen widmen, obwohl er von den kapitalistischen Verhältnissen hervorgebracht wurde. Würde man ihn als "Problem", "Mißstand" oder "zu beseitigendes Übel" klassifizieren? Eher nicht. Wie es später einmal aussehen könnte, lässt sich nicht sagen (sofern man das Bilderverbot akzeptiert), aber dass im Gegensatz zum Laminatfußboden Antisemitismus nicht mehr existieren sollte, dürfte klar sein. Bitte nicht diskutieren über das, was sich aus den Sätzen herauslesen lassen könnte, sondern dem, was ich da oben – zugegeben holpernd – geschrieben habe.
Nochmal: dem Laminatfußboden als solchen würde man keine größere Abhandlungen widmen, obwohl er von den kapitalistischen Verhältnissen hervorgebracht wurde. Würde man ihn als „Problem“, „Mißstand“ oder „zu beseitigendes Übel“ klassifizieren? Eher nicht. Wie es später einmal aussehen könnte, lässt sich nicht sagen (sofern man das Bilderverbot akzeptiert), aber dass im Gegensatz zum Laminatfußboden Antisemitismus nicht mehr existieren sollte, dürfte klar sein.

]]>
by: Laura http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15189 Sat, 14 Jun 2008 08:07:45 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15189 das habe ich nicht geschrieben, ich habe nur fragen gestellt. es geht mir um die _vorstellungen_ von natur. die frage ist doch: - (er)kennen wir die 'natur', können wir das, was 'natürlich', also unverfälscht ist, überhaupt erkennen, oder sind unsere vorstellungen von 'natur'/'natürlichkeit' nicht ebenso hervorgebracht? für mich heißt das aber ganz klar _nicht_, dass der hinweis darauf, das etwas hervorgebracht ist, nicht mehr möglich ist. es ist meiner meinung nach aber notwendig, mit dem bezug auf 'natur' bzw. auf 'natürliches' vorsichtig umzugehen, und kenntlich zu machen, das dies eben vorstellungen sind, die wiederum in hohem maße von den verhältnissen geprägt sind. das habe ich nicht geschrieben, ich habe nur fragen gestellt.

es geht mir um die _vorstellungen_ von natur. die frage ist doch:
- (er)kennen wir die ‚natur‘, können wir das, was ‚natürlich‘, also unverfälscht ist, überhaupt erkennen, oder sind unsere vorstellungen von ‚natur‘/'natürlichkeit‘ nicht ebenso hervorgebracht?

für mich heißt das aber ganz klar _nicht_, dass der hinweis darauf, das etwas hervorgebracht ist, nicht mehr möglich ist. es ist meiner meinung nach aber notwendig, mit dem bezug auf ‚natur‘ bzw. auf ‚natürliches‘ vorsichtig umzugehen, und kenntlich zu machen, das dies eben vorstellungen sind, die wiederum in hohem maße von den verhältnissen geprägt sind.

]]>
by: bigmouth http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15184 Fri, 13 Jun 2008 23:23:40 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15184 wenn es natur gibt, ist kritik nicht möglich? wieso? wenn es natur gibt, ist kritik nicht möglich? wieso?

]]>
by: Laura http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15181 Fri, 13 Jun 2008 17:37:05 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/06/02/die-perfekte-partnerin/#comment-15181 @unkultur: weder 1 noch 2. oder: 2., aber mit interesse. weil sonst würd' ich wohl nicht gucken. oder meinst du mit 'interesse', interesse daran, sich selber ne sexpuppe zuzulegen? - in dem fall: nö, das liegt bei mir nicht vor. derweilen. gegenfrage(n): ist für dich von den herrschenden verhältnissen hervorgebrachtes ein problem oder nicht? und wenn du sagst, etwas - was immer das auch sein mag - ist hervorgebracht, nimmst du damit rekurs auf eine wie auch immer gedachte 'natur' (die aber durch die verhältnisse überformt wird)? ist dann kritik noch möglich? @unkultur: weder 1 noch 2.

oder: 2., aber mit interesse. weil sonst würd‘ ich wohl nicht gucken.
oder meinst du mit ‚interesse‘, interesse daran, sich selber ne sexpuppe zuzulegen? – in dem fall: nö, das liegt bei mir nicht vor. derweilen.

gegenfrage(n): ist für dich von den herrschenden verhältnissen hervorgebrachtes ein problem oder nicht? und wenn du sagst, etwas – was immer das auch sein mag – ist hervorgebracht, nimmst du damit rekurs auf eine wie auch immer gedachte ‚natur‘ (die aber durch die verhältnisse überformt wird)? ist dann kritik noch möglich?

]]>