Der Schwangerschaftspakt

„Sie sind glücklich darüber, endlich jemanden zu haben, der sie ohne Vorbehalte liebt“

Mind. 17 amerikanische Teenagerinnen beschlossen gleichzeitig schwanger zu werden.


4 Antworten auf “Der Schwangerschaftspakt”


  1. 1 leonie 21. Juni 2008 um 12:56 Uhr

    Feministing.com zum Thema

  2. 2 Miss Taken Identity 21. Juni 2008 um 13:36 Uhr

    Damit ist der vor Zeugen abgelegte Liebesbeweis aber erst am Anfang: wenn die Lust, miteinander zu schlafen, nicht schon vorher zu konkreten Ergebnissen geführt hat, führen sich Brautleute so auf, als hätten sie sich mit Hegel eingelassen. Sie verlangen nach einer „Objektivierung“ ihrer Liebe, auf daß sie deren Werk als Einheit von Fleisch und Geist vor die Augen zur Anschauung kriegen. Kinder werden in die Welt gesetzt von Leuten, die schon manche schlechte Meinung über die Welt ihr eigen nennen und täglich einige Enttäuschungen dazu sammeln. Von Leuten, die vor lauter Liebe die seltsame Hoffnung schöpfen, sie könnten ausgerechnet ihren Kleinen den Weg zu einem feinen Leben ebnen. Deswegen werden diese auch gleich mit der Dressur beglückt, durch die sie ihre Eltern glücklich machen. Stolz und Enttäuschung wechseln sich stündlich ab;
    mit dem Erwachen eines selbständigen Willens entwickelt der Nach wuchs seine wuchtige Dialektik für den pädagogischen Idealismus,
    dessen Lohn – so richtig dankbare Kinder – ständig in Gefahr ist. Einerseits sind Kinder eine Freude, eine Gabe Gottes und eine schöne Last, andererseits gehören sie an die Wand gehaut. Prügel werden aus Liebe verabreicht.
    So wird sich wechselseitig und im Betreuen des Nachwuchses die
    Liebe bewiesen, daß es nur so kracht.

    Aus „Die Psychologie des bürgerlichen Individuums“

  3. 3 bigmouth 21. Juni 2008 um 16:40 Uhr

    ich finde, das passt nicht so wirklich. scheint doch eher so, als wäre zuerst der kinderwusnch da gewesen, und dann die suche nach dem passenden vater

  4. 4 Miss Taken Identity 22. Juni 2008 um 7:08 Uhr

    bigmouth, es geht mir um den Anspruch an die Bälger, nicht um den ganzen elterlichen Beziehungsquark.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = vierzehn