Auch Adel schützt vor Irrtum nicht

Darauf hätte jemand Gloria von Thurn und Taxis schon viel früher hinweisen sollen:

Wir erinnern uns. Bereits 2001 offenbarte Durchlaucht in Michel Friedmans Sendung ihre Ansichten zum „Schnackseln“. Damals erzählte sie, dass die Aidsprobleme in Afrika nicht wegen mangelnder Aufklärung und fehlender Kondome so gravierend seien, sondern „weil der Schwarze halt so gerne schnackselt“.

Gelernt hat sie in der Zwischenzeit wohl nichts, bei Maischberger gab sie wieder einige Highlights zum besten.

Homosexuellen das Beten zu empfehlen gehört ja fast schon zum Standardrepertoire. Und auch in Punkto Afrikaner und Aids wird nachgelegt. Aber wo man ja gerade so schön bei der Sache ist, da kann man – sozusagen zur Abwechslung – mal Rundumschlag machen und auch nichtfarbige Heteros ins Gebet nehmen:

„Ich empfehle meiner Tochter, nicht die Pille zu nehmen. Die Pille ist eine Form der Abtreibung. Leben ist gottgewollt“, sagte sie am Dienstagabend in der ARD-Sendung „Menschen bei Maischberger“. Kondome seien für sie ebenfalls tabu, auch in Afrika zum Schutz vor Aids: „Kondome gegen Aids helfen nicht. Was nützt, ist, einen Mann zu haben, der treu ist.“ Afrikanern empfehle sie Treue als bestes Mittel gegen Aids.

zitiert Die Standard.
Für mich ein weiteres Argument, Sexualkunde als eigenes Fach einzuführen, Bravo langt ja offensichtlich nicht als Aufklärungsorgan und als nicht gerade der sogenannten bildungsfernen Schicht zugehörige hätte man sich ja irgendwann informieren können, wie der ganze Kram, der so mit „Schnackseln“ zusammenhängt überhaupt funktioniert! Denn auch bei katholischen Frauenkörpern bewirkt die Pille (auch nicht die Pille danach) keine Abtreibung, wenn es sich nicht gerade um Mifegyne handelt – da kann man sich nicht dahinter verschanzen, liebe Frau von und zu!
Bis dahin – lieber mal gar nichts sagen und wenigstens halbwegs das Gesicht bewahren als immer und immer wieder unqualifizierte Kommentare in die Welt zu posaunen.


9 Antworten auf “Auch Adel schützt vor Irrtum nicht”


  1. 1 crashintoahouse 16. September 2008 um 16:27 Uhr

    irrtum? haha.
    die frau hat den schuss nicht mehr gehört.

  2. 2 Thomas 16. September 2008 um 23:15 Uhr

    Man müsste die gute Frau mal fragen, warum Aids denn in Europa nicht so verbreitet ist. Ich glaube behaupten zu können das auch hierzulande gern geschnackselt wird und so manche Ehe/Beziehung nicht ganz so sturmfest ist. Auch Schwule wurden in Mitteleuropa schon mal gesichtet.

  3. 3 dodo 17. September 2008 um 10:24 Uhr

    @crashintoahouse: ich hab halt versucht, halbwegs höflich zu bleiben.mir würden auch noch andere dinge einfallen, aber der mädchenblog soll ja nicht wegen beleidigender äußerungen gegenüber gloria von thurn und taxis ärger kriegen (obwohl das schon wieder eine geile schlagzeile wäre… >:) )

  4. 4 crashintoahouse 17. September 2008 um 10:30 Uhr

    leute, die so völlig bildungsresistent sind, offensichtlich nicht reflektieren können und einen reaktionären tattergreis wie kardinal meisner zum freund haben, darf man ruhig mal beleidigen.
    mit argumenten kommt man bei denen nämlich nicht mehr weit.

    außerdem vermiss ich laylahs kommentar, wo isn der hin?

  5. 5 dodo 17. September 2008 um 10:34 Uhr

    gelöscht. sorry, aber das ging nicht.

  6. 6 Psychopapst 17. September 2008 um 10:50 Uhr

    Ich fasse mal die Kernargumentation zusammen: Das einzige was bei AIDS hilft ist Treue. Außer bei Homosexuellen. Die können sich auch gesundbeten. Des weiteren ist die Pille Mord, weswegen sie ihren Töchtern empfiehlt, diese nicht zu nehmen („Als eure Mutter möchte ich euch doch darum bitten, nicht zu morden“, oder wie soll ich mir das vorstellen).

    Ich vermute ja, dass sie immer noch die „Punkgräfin“ ist. Mit solchen Aussagen lässt sich schließlich besser schocken, als mit Iro und Bierkonsum am Vormittag.

  7. 7 Andy 18. September 2008 um 15:59 Uhr

    Die Frau hat wirklich nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wie kann man öffentlich so eine Meinung haben. Wenn dann sollte es die gute Frau für sich behalten und nicht rausposaunen. Die armen Kinder…

  8. 8 crashintoahouse 22. September 2008 um 10:41 Uhr

    diesen artikel möchte ich dazu noch empfehlen.

    übrigens: die pille mit abtreibung zu vergleichen ist in der wirren logik dieser armen frau gar nicht so verkehrt, verhindert sie doch nicht die befruchtung selbst sondern das einnisten des befruchteten eis…

  1. 1 gekonnt konservativ « mädchenblog Pingback am 31. Oktober 2008 um 22:02 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + = fünfzehn