Klick mich!

„Sollten sich die Verantwortlichen dieser Werbung nur irgendwas dabei gedacht haben, kamen sie wohl zu dem Fehlschluss, dass Baumärkte ausschließlich von Männern, die an sexistischen Sujets der übelsten Sorte gefallen finden, frequentiert werden.“ diestandard.at vergibt eine neue Zitrone – diesmal für eine baumax-Werbung, die durch das Ausziehen eines weiblichen Models für Rabatte wirbt… „Aufgeilen durch Degradierung“ diagnostiziert das Onlinemagazin.


3 Antworten auf “Klick mich!”


  1. 1 Anonym 20. März 2009 um 11:45 Uhr

    Ach meine Güte, seit wann muss man sich denn wegen jedem Blödsinn aufregen?
    Ich bin selbst eine Frau, reagiere auf so etwas aber gelassen. Und sag nicht, du würdest dich nicht auch freuen, wenn mal ein nacktes Männermodel im TV zu sehen ist. Also echt, Frauen wie dich kann man halt einfach nur aufgrund des äußeren bewerten weil sonst nichts da ist. Schon mal daran gedacht? :-w

  2. 2 KingKong 20. März 2009 um 13:35 Uhr

    Oh. Mein. Gott.
    Allein schon weil du glaubst „Ich bin selbst eine Frau, reagiere auf so etwas aber gelassen.“ sei ein Argument für irgendwas, hat der Beitrag sich schon selbst disqualifiziert.
    Und wenn sich ein Männermodel für den beknackten Baumarkt ausziehen würde, wäre dass nicht minder sexistisch und würde mich genauso stören,es IST aber nun mal eine Frau, dann muss man das auch so berichten.
    Dass man sowas aber auch ständig erklären muss.

    „Also echt, Frauen wie dich kann man halt einfach nur aufgrund des äußeren bewerten weil sonst nichts da ist.“
    So lovely

  3. 3 MikeBrown 02. Juni 2009 um 22:02 Uhr

    KingKong,
    Wikipedia: Unter Sexismus versteht man die Diskriminierung oder Unterdrückung von Menschen allein aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit

    Ich glaube du verwechselt Sexismus mit Sexualität. Und dazu scheinst du ein gestörtes Verhältnis zu haben. Du regst dich darüber auf und es stört dich.

    Das Argument von Anonym hat sehr wohl Berechtigung.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = null