Gottes Stimme macht auch nicht schlauer

Ui, da hat sich ein Kirchenoberhaupt wieder mal einen verbalen Klogriff geleistet.

Dieses Mal war es der spanische Kardinal Canizares, der die Gemüter in Wallung brachte. Zum Verhängnis wurden ihm seine Äußerungen zu den Kindesmissbrauchsfällen in Irland, die im Gegensatz zu Abtreibung scheinbar Lappalien sind.
Wörtlich:

Was in einigen (irischen) Schulen geschehen sein mag, ist nicht zu vergleichen mit den Millionen von Leben, die durch Schwangerschaftsabbrüche zerstört wurden“

ach so…
Der Arme dürfte sich noch nicht von dem Schock erholt haben, dass die sozialistische Regierung in Spanien vor kurzem ein neues Abtreibungsgesetz verabschiedet hat, das eine deutliche Lockerung der geltenden Regeln für Schwangerschaftsabbrüche vorsieht.


2 Antworten auf “Gottes Stimme macht auch nicht schlauer”


  1. 1 Kitty 29. Mai 2009 um 18:56 Uhr

    Bravo Spanien! Tja, von so einem vermeintlich erzkatholischem Land kann Deutschland noch viel lernen.

  1. 1 If we united the world would shake « Maedchenmannschaft Pingback am 30. Mai 2009 um 20:51 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + = sechs