Evangelikale Christen schüchtern Journalisten ein

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“, der christliche Nächstenliebe-Klassiker scheint in evangelikalen Kreisen nicht auf kritische Journalisten anwendbar zu sein. Zumindest wenn diese Seminare anzweifeln, die Homosexuelle heilen oder Abtreibung verteufeln wollen.

Dies bekam der nun Redakteur der Schülerzeitung „Q-Rage“ am eigenen Leib zu spüren.
Nachdem ein kritischer Artikel über die Praktiken „der Evangelikalen Missionskunst“ von ihm erschien (das Mädchenblog berichtete), wollten ihn einige Anhänger der evangelikalen Kirche gerne „hängen sehen“.

Die NDR Sendung Zapp berichtete darüber

(via Antisexistisches Aktionsbündnis München)


7 Antworten auf “Evangelikale Christen schüchtern Journalisten ein”


  1. 1 hn 24. Juli 2009 um 16:31 Uhr

    das ist nicht nur sehr alt, sondern ich habe das gefühl dass schon auf diesem blog (oder einem nahen) zeitnah (vor einem jahr) darüber berichtet wurde…

  2. 2 leonie 24. Juli 2009 um 16:53 Uhr

    Im Januar, auf dem Mädchenblog, habe es aber auch extra verlinkt…
    Die Zapp Sendung ist vom 24.06.2009, also noch nicht sehr alt.
    Dieses Thema erfreut sich aber einer dauerhaften Aktualität!

  3. 3 neuer nick 24. Juli 2009 um 17:13 Uhr

    Nee, sowas geht aber nicht hier auf dem maedchenblog. So eine Verallgemeinerung von „evangelikanlen Kreisen“. Was soll denn das, und: ist das wirklich nötig? :-w

  4. 4 Bluberle 24. Juli 2009 um 18:02 Uhr

    Ja, das ist nötig. Vor diesen Bauernfängern kann man nicht oft genug warnen.

  5. 5 lahmacun 24. Juli 2009 um 18:46 Uhr

    wieso sollen diese ^:)^ un^:)^ sein? das sei nur ne masche? – da verteidigt aber jemand in dem tv-beitrag ganz schön den ganz normalen :o) normaler ^:)^ inkl. deren bestreben, mitzumischen.
    oder seit wann ist der 8-x gegen homophobie? haha

  6. 6 CM 24. Juli 2009 um 23:36 Uhr

    Na mal schauen, ob sie auch dazu aufrufen dem Mädchenblog zu schreiben ;-). Viel Spaß!

  1. 1 Neues aus all den schönen Blogs « Maedchenmannschaft Pingback am 01. August 2009 um 10:49 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + sieben =