Comments on: Es gibt keine blöden Fragen??? http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/ Wed, 23 Oct 2019 12:55:55 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Annie_Slut http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31147 Mon, 14 Sep 2009 11:08:31 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31147 Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Ich finde, Personen, die sich als Frauen fühlen, sich als Frauen definieren, SIND Frauen. Punkt. Und Frauen sollen ungestört auf die Frauentoilette gehen können. Eine Unisex-Toilette sollte es finde ich trotzdem geben, schon allein, damit die, die sich nicht als Mann oder oder Frau einordnen wollen, dies nicht angesichts der Klotüren müssen. (Und die Frauen und Männer, die die Unisex-Toilette vorziehen, würden diese ja dann auch nutzen). Ich plädiere allerdings ganz klar NICHT dafür, dass wegen der Existenz einer Unisex-Toilette die Frauentoilette daneben nur von denen benutzt werden soll, die "weiblich" als Geburtsgeschlecht haben. Das wäre ziemlich schrecklich, finde ich. Nur um Missverständnissen vorzubeugen:

Ich finde, Personen, die sich als Frauen fühlen, sich als Frauen definieren, SIND Frauen. Punkt. Und Frauen sollen ungestört auf die Frauentoilette gehen können.

Eine Unisex-Toilette sollte es finde ich trotzdem geben, schon allein, damit die, die sich nicht als Mann oder oder Frau einordnen wollen, dies nicht angesichts der Klotüren müssen. (Und die Frauen und Männer, die die Unisex-Toilette vorziehen, würden diese ja dann auch nutzen).
Ich plädiere allerdings ganz klar NICHT dafür, dass wegen der Existenz einer Unisex-Toilette die Frauentoilette daneben nur von denen benutzt werden soll, die „weiblich“ als Geburtsgeschlecht haben. Das wäre ziemlich schrecklich, finde ich.

]]>
by: lahmacun http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31125 Sun, 13 Sep 2009 17:05:54 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31125 >erlauben :o) >erlauben

:o)

]]>
by: Aurisa http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31124 Sun, 13 Sep 2009 16:31:05 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31124 @Timo: Erinnert mich an ein Zettelchen, das mal im Frauenklo in der Uni hing: "Und wo bleibt da die weibliche Solidarität gegenüber uns Putzfrauen, so versaut, wie ihr die Toiletten hinterlasst?" (sinngemäß zitiert). Und was die TG's angeht... die wollen doch gar nicht auf's Herrenklo ;)... ganz im Gegenteil *g*... @Timo:
Erinnert mich an ein Zettelchen, das mal im Frauenklo in der Uni hing: „Und wo bleibt da die weibliche Solidarität gegenüber uns Putzfrauen, so versaut, wie ihr die Toiletten hinterlasst?“ (sinngemäß zitiert).

Und was die TG’s angeht… die wollen doch gar nicht auf’s Herrenklo ;)… ganz im Gegenteil *g*…

]]>
by: Timo http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31120 Sun, 13 Sep 2009 15:17:56 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31120 Also Unisextoiletten lehne ich für meinen Teil im öffentlichen Raum entschieden ab, aufgrund meiner Erfahrungen im Bereich der Raumpflege. Als Kind durfte ich oft meine Mutter in ihrem Beruf als Reinigungskraft begleiten und nach dem Abitur habe ich eine Weile als Fensterputzer gejobt und auch dort kommt man mit öffentlichen Klos in Berührung. Keinem Mann sollte es zugemutet werden die grob Fahrlässigen Verschmutzungen weiblicher Toiletten mitzutragen. Das blutige Tampons auf Herrentoiletten nicht zu finden sind ist logisch, aber das bekacktes Klopapier an Wände geklebt wird ist mir NUR aus Damenklos bekannt. Daher bin ich gegen Unisextoiletten im öffentlichen Raum, jedoch dafür TG die Benutzung von Herrenklos zu erlauben. Also Unisextoiletten lehne ich für meinen Teil im öffentlichen Raum entschieden ab, aufgrund meiner Erfahrungen im Bereich der Raumpflege.
Als Kind durfte ich oft meine Mutter in ihrem Beruf als Reinigungskraft begleiten und nach dem Abitur habe ich eine Weile als Fensterputzer gejobt und auch dort kommt man mit öffentlichen Klos in Berührung.
Keinem Mann sollte es zugemutet werden die grob Fahrlässigen Verschmutzungen weiblicher Toiletten mitzutragen.
Das blutige Tampons auf Herrentoiletten nicht zu finden sind ist logisch, aber das bekacktes Klopapier an Wände geklebt wird ist mir NUR aus Damenklos bekannt.

Daher bin ich gegen Unisextoiletten im öffentlichen Raum, jedoch dafür TG die Benutzung von Herrenklos zu erlauben.

]]>
by: Aurisa http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31115 Sun, 13 Sep 2009 13:54:50 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31115 Hallo Ladys und Gentleman... und der ganze Rest ;), erstmal: Ich bin selber transsexuell... siehe meinen Blog... Ob ich in der Frauentoilette falsch bin wurde ich noch nie gefragt... zum Glück... In früheren Zeiten, vor meinem coming out, habe ich in der Männertoilette aber einige Herren der Schöpfung wohl ziemlich irritiert ;). Einer musste bei meinem Anblick erstmal nachsehen gehen, ob ER vielleicht in der falschen Toilette ist ;)... Umgekehrt würde ich auch niemand fragen, ob er in der falschen Toilette ist, bei dem nicht klar ist, ob er oder sie jetzt Männlein oder Weiblein... oder Tränslein ist ;)... Ich würde mich aber auch strikt weigern in eine Toilette für Transgender zu gehen! In Thailand soll es sowas inzwischen übrigens sogar schon geben... ist also keine rein hypothetische Frage... Die Idee mag ja gut gemeint sein... aber gut gemeint ist ja bekanntlich das Gegenteil von gut... Und ich als 'klassische Transsexuelle' fühle mich nun mal als Frau und nicht als irgendwas zwischen den Geschlechtern! Wenn Transgender nicht wissen ob sie Mann oder Frau sind... oder keines von beidem sein können oder wollen... oder beides gleichzeitig oder abwechselnd... ok! Das soll und muss jeder für sich selbst entscheiden... Aber ich würde mich ganz heftig diskriminiert fühlen, wenn ich deswegen dann auch auf's Klo für ein ominöses '3.Geschlecht' MÜSSTE... Ich sehe das übrigens mindestens teilweise genauso wie Annie_Slut... daß es eine Illusion ist zu glauben, daß es eine klare und naturgegebene Einteilung der (Menschen)welt in zwei Geschlechter gäbe... Klar... es gibt Unterschiede zwischen Männern und Frauen... aber es gibt nicht DIE Männer und DIE Frauen... als zwei Geschlechter und sonst nichts... Sondern es gibt ein gewisses BILD davon in unserer Gesellschaft, was männlich und was weiblich ist... Wenn man sich das aber näher anschaut und mal aufdröselt, dann stellt sich heraus, daß es nicht DAS Geschlecht gibt, sondern daß da verschieden Sachen vermischt werden... und jeder einzelne Punkt davon ist nicht so eindeutig männlich oder weiblich wir im allgemeinen denken... Aber ich rede schon wieder zu viel... mein altes Leiden ;)... Viele Grüße Klaudia Hallo Ladys und Gentleman… und der ganze Rest ;),
erstmal: Ich bin selber transsexuell… siehe meinen Blog…

Ob ich in der Frauentoilette falsch bin wurde ich noch nie gefragt… zum Glück…

In früheren Zeiten, vor meinem coming out, habe ich in der Männertoilette aber einige Herren der Schöpfung wohl ziemlich irritiert ;).

Einer musste bei meinem Anblick erstmal nachsehen gehen, ob ER vielleicht in der falschen Toilette ist ;)…

Umgekehrt würde ich auch niemand fragen, ob er in der falschen Toilette ist, bei dem nicht klar ist, ob er oder sie jetzt Männlein oder Weiblein… oder Tränslein ist ;)…

Ich würde mich aber auch strikt weigern in eine Toilette für Transgender zu gehen!

In Thailand soll es sowas inzwischen übrigens sogar schon geben… ist also keine rein hypothetische Frage…

Die Idee mag ja gut gemeint sein… aber gut gemeint ist ja bekanntlich das Gegenteil von gut…

Und ich als ‚klassische Transsexuelle‘ fühle mich nun mal als Frau und nicht als irgendwas zwischen den Geschlechtern!

Wenn Transgender nicht wissen ob sie Mann oder Frau sind… oder keines von beidem sein können oder wollen… oder beides gleichzeitig oder abwechselnd… ok!

Das soll und muss jeder für sich selbst entscheiden…

Aber ich würde mich ganz heftig diskriminiert fühlen, wenn ich deswegen dann auch auf’s Klo für ein ominöses ‚3.Geschlecht‘ MÜSSTE…

Ich sehe das übrigens mindestens teilweise genauso wie Annie_Slut… daß es eine Illusion ist zu glauben, daß es eine klare und naturgegebene Einteilung der (Menschen)welt in zwei Geschlechter gäbe…

Klar… es gibt Unterschiede zwischen Männern und Frauen… aber es gibt nicht DIE Männer und DIE Frauen… als zwei Geschlechter und sonst nichts…

Sondern es gibt ein gewisses BILD davon in unserer Gesellschaft, was männlich und was weiblich ist…

Wenn man sich das aber näher anschaut und mal aufdröselt, dann stellt sich heraus, daß es nicht DAS Geschlecht gibt, sondern daß da verschieden Sachen vermischt werden… und jeder einzelne Punkt davon ist nicht so eindeutig männlich oder weiblich wir im allgemeinen denken…

Aber ich rede schon wieder zu viel… mein altes Leiden ;)…

Viele Grüße
Klaudia

]]>
by: ping http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31057 Fri, 11 Sep 2009 22:56:31 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31057 Eine ernsthafte Begründung wäre für dich wohl eine die du leicht widerlegen könntest. Eine ernsthafte Begründung wäre für dich wohl eine die du leicht widerlegen könntest.

]]>
by: James T. Kirk http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31050 Fri, 11 Sep 2009 18:20:00 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31050 Wieso habt Ihr denn meinen Beitrag gelöscht? Für eine ernsthafte Begründung wäre ich dankbar. Findet Ihr das normal, so gehässig und abfällig mit anderen umzugehen? Nach Eurem bisherigen Verhalten müßten Beiträge wie der von l eigentlich gelöscht werden. Wieso löscht Ihr seriöse Beiträge und Meinungsäußerungen? Wieso habt Ihr denn meinen Beitrag gelöscht?
Für eine ernsthafte Begründung wäre ich dankbar.

Findet Ihr das normal, so gehässig und abfällig mit anderen umzugehen?

Nach Eurem bisherigen Verhalten müßten Beiträge wie der von l eigentlich gelöscht werden.

Wieso löscht Ihr seriöse Beiträge und Meinungsäußerungen?

]]>
by: crashintoahouse http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31048 Fri, 11 Sep 2009 17:10:40 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31048 hm...bestechende logik...^^ hm…bestechende logik…^^

]]>
by: l http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31043 Fri, 11 Sep 2009 14:54:50 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-31043 ich glaube kirk leidet unter kindheitstraumata. bei diesen beiträgen ... <blockquote>Die Frage nach einer möglichen Pathologie von Homosexualität und Transsexualität muß auch geklärt werden</blockquote> schätzle, dazu braucht's aber wirklich ned so laien wie dich, gell. und noch was: das ist schon längst erforscht. nur so ZWANGSHAFTE - eben: kindheitstrauma - heteros wie du drehen da durch. <blockquote> ich kenne konkrete Fälle</blockquote> diese alltags-"wissenchafter" alleweil ... ich hab gestern nen dummen mann getroffen. vor drei wochen auch schon! und dann musste ich auch noch dich kennenlernen, kirk. - ich glaub, männer sind dumm. LOL! ich glaube kirk leidet unter kindheitstraumata. bei diesen beiträgen …

Die Frage nach einer möglichen Pathologie von Homosexualität und Transsexualität muß auch geklärt werden

schätzle, dazu braucht’s aber wirklich ned so laien wie dich, gell. und noch was: das ist schon längst erforscht. nur so ZWANGSHAFTE – eben: kindheitstrauma – heteros wie du drehen da durch.

ich kenne konkrete Fälle

diese alltags-“wissenchafter“ alleweil …

ich hab gestern nen dummen mann getroffen. vor drei wochen auch schon! und dann musste ich auch noch dich kennenlernen, kirk. – ich glaub, männer sind dumm. LOL!

]]>
by: Annie_Slut http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-30973 Thu, 10 Sep 2009 11:51:19 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/08/24/es-gibt-keine-bloeden-fragen/#comment-30973 Admins! Bitte die Pathologiesierungen von Homo- und Transsexualität entferenen. Das sind keine "Krankheiten" oder "Störungen"! die Behauptung, Homo- und Transsexualität würden sich auf Missbrauchserfahrungen zurückführen lassen, ist schlichtweg unhaltbar. Jegliche Studien, die zu solchen Ergebnissen führen, sind methodisch unwissenschaftlich durchgeführt worden. Mit methodisch unsauberen Studien lässt sich jedes beliebige Ergebnis erziehlen. Und zu dem "warum muss die Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit überwunden werden"? Weil sie Menschen ausschließt, pathologisiert und einschränkt. Die Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit ist nicht "naturgegeben", was sich allein darin zeigt, dass sie mit gewaltsamen Mitteln aufrechterhalten werden muss. Siehe medizinisch unnötige Zwangsoperationen an intersexuellen Menschen. Jede solche Zwangsoperation stellt eine klare Menschenrechtsverletzung dar. Außerdem fallen immer wieder Menschen Morden zum Opfer, nur weil sie das illusionäre Bild der angeblich naturgegebenen Zweigeschlechtlichkeit stören. Admins!

Bitte die Pathologiesierungen von Homo- und Transsexualität entferenen.
Das sind keine „Krankheiten“ oder „Störungen“!
die Behauptung, Homo- und Transsexualität würden sich auf Missbrauchserfahrungen zurückführen lassen, ist schlichtweg unhaltbar. Jegliche Studien, die zu solchen Ergebnissen führen, sind methodisch unwissenschaftlich durchgeführt worden. Mit methodisch unsauberen Studien lässt sich jedes beliebige Ergebnis erziehlen.

Und zu dem „warum muss die Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit überwunden werden“?

Weil sie Menschen ausschließt, pathologisiert und einschränkt.
Die Ordnung der Zweigeschlechtlichkeit ist nicht „naturgegeben“, was sich allein darin zeigt, dass sie mit gewaltsamen Mitteln aufrechterhalten werden muss. Siehe medizinisch unnötige Zwangsoperationen an intersexuellen Menschen. Jede solche Zwangsoperation stellt eine klare Menschenrechtsverletzung dar.
Außerdem fallen immer wieder Menschen Morden zum Opfer, nur weil sie das illusionäre Bild der angeblich naturgegebenen Zweigeschlechtlichkeit stören.

]]>