Alles klar…


25 Antworten auf “Alles klar…”


  1. 1 nie da gewesener 03. Dezember 2009 um 1:58 Uhr

    unfassbar!!! ist das ne karikatur, oder überholt hier mal wieder die realität ihre eigenen schreckensszenarien, die sie sonst so impliziert (ernstgemeinte frage)?

  2. 2 Mausflaus 03. Dezember 2009 um 8:19 Uhr

    seit wann kostet ein Bügeleisen- +-brett mehr als ein Werkzeugkoffer?

  3. 3 leonie 03. Dezember 2009 um 8:24 Uhr
  4. 4 dodo 03. Dezember 2009 um 8:40 Uhr

    igitt!

  5. 5 krass oder?! 03. Dezember 2009 um 11:15 Uhr

    hab neulich auch bei der 3-jährigen nichte von meinem freund ein putzset in rosa gesehn, mit rosa bügeleisen, rosa besen, rosa staubsaugerchen… und dann meinen die leute man spinnt, wenn man sagt dass kinder von tag 1 an in geschlechterrollen reinerzogen werden. nein, dass kommt doch alles von innen, hormone und so..

  6. 6 Felix 03. Dezember 2009 um 14:22 Uhr

    „real existierende Andrachie“ würde ich sagen!

  7. 7 Simone 03. Dezember 2009 um 14:28 Uhr

    Ich muß euch Recht geben, das ist ja echt der Hammer, wer hat denn den armen Jungen in Mädchenklamotten gesteckt und gezwungen, sich hinter das Bügeleisen zu stellen? Und das süße Mädchen muß als Junge verkleidet am Traktor knien! Hoffentlich erkennt auch die Weihnachtsfrau diese Ungerechtigkeit und bringt unseren Kindern keine Spielsachen von dieser bösen Firma, so dass diese recht schnell bankrott geht und wir wieder ein bisschen mehr Gerechtigkeit in unserer Welt haben.

    Und hoffentlich bringt uns Erwachsenen die Weihnachtsfrau ein paar Hungersnöte, Kriege und Krankheiten mit, damit wir vor lauter Langeweile nicht selbst Probleme erfinden und Sündenböcke suchen müssen.

  8. 8 Mausflaus 03. Dezember 2009 um 16:21 Uhr

    gutes beispiel auch dieses „prinzessin lillifee“-zeug – alles in quietscherosa und mit ganz viel glitzer.

    mein opa hat mir früher immer spielzeugautos geschenkt ^^

  9. 9 msau 03. Dezember 2009 um 17:09 Uhr

    Hoffentlich bringt die Weihnachtsfrau dieses „andere Sachen sind viel schlimmer, kümmert euch um die während ich Leute im Internet blöd anmache und nichts tue“ Gelaber mal aus der Mode.

  10. 10 steffi f 03. Dezember 2009 um 19:23 Uhr

    Bedauerlicherweise ist es so, dass Produkte die mit Klischees und Stereotypen spielen, sich besser verkaufen (stand vor jahren mal auf maedchenmannschaft)
    Aber was will frau machen? XXLutz boykottieren? wenn man nachdem geht, kann frau bald nirgendsmehr guten gewissens einkaufen….(für andere vorschläge bin ich offen)

    vllt leide ich ja unter selektiver wahrnehmung, aber ich habe das gefühl dass dieses ganze „mädchenzeug“ (hello kitty, prinzessin lillifee, dieses rosa diddlzeugs etc.) mehr wird..was meint ihr?

  11. 11 n.n. 03. Dezember 2009 um 22:42 Uhr

    Aber was will frau machen? XXLutz boykottieren? wenn man nachdem geht, kann frau bald nirgendsmehr guten gewissens einkaufen….(für andere vorschläge bin ich offen)

    Frau (und Mann, Jungs und Mädchen..) sollte den ganzen Laden, der sowas hervorbringt kritisieren, mit dem Ziel ihn kaputt zu machen, damit sowas nicht mehr vorkommt :)>-

  12. 12 laylah 04. Dezember 2009 um 10:19 Uhr

    Aber was will frau machen? XXLutz boykottieren?

    nee, enteignen, übernehmen und cooles spielzeug produzieren.

  13. 13 steffi f 04. Dezember 2009 um 12:51 Uhr

    cool gleichdenkende hier zu treffen. aber ich denke die mehrheit denkt wie xxlutz.
    hab neulich in münchen ne mutter gesehen, die ihrer tochter ein tshirt angezogen hat auf dem folgender spruch draufstand:
    megazicke!
    (das mädchen war nicht älter als 9jahre)

    wie schafft man es stereotypen zu eliminieren, wenn 99% der gesellschaft sie noch leben bzw. ständig verfestigen?

  14. 14 n.n. 04. Dezember 2009 um 14:33 Uhr

    Das haben wir doch gerade ausgeführt: man verändert halt die Gesellschaft. Was soll denn diese Haltung, gerade das (also die Lösung) nicht tun zu wollen, obwohl Du doch die Einsicht bereits hast?

  15. 15 Annina 04. Dezember 2009 um 19:25 Uhr

    man verändert halt die Gesellschaft.

    n.n….das versuche ich ständig, leider endet es meistens inner absoluten katastrophe bei der ich weinend in der ecke hocke…

  16. 16 Maria 05. Dezember 2009 um 19:41 Uhr

    „wie schafft man es stereotypen zu eliminieren, wenn 99% der gesellschaft sie noch leben bzw. ständig verfestigen? “

    Nun mal abgesehen davon, dass mir die Werbung nicht zusagt, stell dir doch mal die Frage, warum du mit 99% der Gesellschaft unzufrieden bist? Warum sollen sich diese 99% deinen Wünschen unterordnen und sich so verhalten, wie du es gerne hättest? Und selbst wenn wir jetzt alle Klischees austauschen und aufbrechen, glaubst du nicht, dass neue Klischees entstehen, die dann wiederum andere Personen aufregen, die sich wieder über 99% der Gesellschaft aufregen?

    Würdest du dich für jemanden ändern, der glaubt, dass 99% der Gesellschaft nicht den eigenen Wünschen entsprechen?

  17. 17 n.n. 05. Dezember 2009 um 20:07 Uhr

    Nun mal abgesehen davon, dass mir die Werbung nicht zusagt, stell dir doch mal die Frage, warum du mit 99% der Gesellschaft unzufrieden bist?“

    Was für eine tautologische Fragestellung, doch offensichtlich, weil diese spitz formulierten 99% Stereotype leben bzw. verfestigen.

    Warum sollen sich diese 99% deinen Wünschen unterordnen und sich so verhalten, wie du es gerne hättest?“

    Und selbst wenn wir jetzt alle Klischees austauschen und aufbrechen, glaubst du nicht, dass neue Klischees entstehen, die dann wiederum andere Personen aufregen, die sich wieder über 99% der Gesellschaft aufregen?“

    Was hat diese Mutmaßung damit zu tun? Sicher wäre das möglich, du gibst aber noch nicht einmal inhaltliche Gründe an. Die Tatsache allein, dass irgend wen irgendetwas „aufregt“ stellt noch kein Argument dar.

    Vielleicht, weil das sinnvoll/richtig/besser wäre. Was spricht denn dagegen?

  18. 18 schokolade 06. Dezember 2009 um 8:46 Uhr

    die 99% wirken mich auf jeden fall nicht unbedingt zufrieden, nur beziehen leider die allermeisten probleme mit dem geschlchtersystem/rollenverhalten etc. auf sich und denken sie sind schuld, statt die gesellschaft zu kritisieren.

  19. 19 Zarah White 07. Dezember 2009 um 22:26 Uhr

    @ schokolade

    die restlichen 1% scheinen mir erst recht nicht zufrieden.

    und wer bitte ist „die Gesellschaft“ die es zu kritisieren gilt wenn nicht diese 100% ?

  20. 20 Andi 06. Januar 2010 um 19:22 Uhr

    :o
    aus welchem jahr ist das?
    bitte sagt, irgendwann aus den 80er jahren :((

  1. 1 Twitter Trackbacks for Alles klar… « mädchenblog [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 03. Dezember 2009 um 9:08 Uhr
  2. 2 uberVU - social comments Trackback am 03. Dezember 2009 um 15:06 Uhr
  3. 3 Maedchenmannschaft » Blog Archive » Lesenswertes aus der Blogosphäre Pingback am 05. Dezember 2009 um 13:12 Uhr
  4. 4 Was sagt ihr dazu? - Mdchen.de-Forum Pingback am 10. Dezember 2009 um 13:38 Uhr
  5. 5 Ab wann ist Werbung sexistisch? « mädchenblog Pingback am 06. Januar 2010 um 4:37 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = null