Wirtschaftskrise, Staat und Geschlechtergerechtigkeit.

Birgit Sauer schreibt zu diesem Thema und unter der Unterüberschrift „Paradoxien feministischer Staatskritik“ im neuen Widerspruch aus Zürich. (Habe bisher nur die Heft-Ankündigung gesehen.)


0 Antworten auf “Wirtschaftskrise, Staat und Geschlechtergerechtigkeit.”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = drei