Equal Pay Day

Am 26.3 ist „Equal Pay Day“. Wer an dem Tag ein Zeichen setzen will, sollte eine rote Tasche tragen.

Dieses Exemplar gibt es bei der Mädchenmannschaft


1 Antwort auf “Equal Pay Day”


  1. 1 hauruck 24. März 2010 um 15:41 Uhr

    Also, es ist ja wirklich löblich sich im Rahmen eines solchen Tages für gerechte Gehaltsverteilung einzusetzen.
    Aber ist es denn wirklich notwendig, sich dabei von einem Bundesprogramm unterstützen zu lassen wo der olle Kopf von Ministerin Schröder zu sehen ist, die ja nun wirklich nicht für Emanzipation steht, sondern für einen starken Staat.

    Es ist sehr schade, dass die meisten Fördertöpfe an Bundesprogrammen dranhängen, aber EQUAL PAY ist eben auch ein deutsches Problem und nicht etwa bloß eines der Unternehmer. Denn in Deutschland werden Frauen unter-bezahlt, nicht in Phantasia-Land.
    Also, es wäre wirklich kritisch und feministisch sich nicht mit der Tasche an die Ampel zu stellen, sondern endlich mal rauszugehen und zu fordern was mensch braucht.

    Nämlich: genügend Kohle zum Leben und genügend Geld um sich wohlzufühlen und das für alle. (Beutel sind dabei selbst-referentieller Polit-Chic, aber keine Forderung…)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − eins =