„Was reimt sich auf Mixa?“

Einer der wenigen deutschen Kabarettistinnen haben wir es nun zu verdanken, dass auch das Thema „Abtreibung“ Einzug ins deutsche Kabarett hält.
Anny Hartmann nimmt in ihrer Show „Schwamm drüber“ die deutsche Abtreibungspolitik genauer unter Lupe und lässt Herrn Singhammer mitsamt der katholischen Kirche in einem eher schlechten Licht dastehen. Klasse!

Wer es sehen will klickt hier und dann nochmal auf „Abtreibung“.

via


5 Antworten auf “„Was reimt sich auf Mixa?“”


  1. 1 Leeza 14. April 2010 um 7:55 Uhr

    hahaha zu nice!

  2. 2 ecto1 15. April 2010 um 23:21 Uhr

    hahaha!
    die ist echt gut…kannte die bisher noch nicht. die einzige weibliche komikerin, die mir auf anhieb einfällt ist „cindy aus mahrzahn“ und die ist jetzt irgendwie sehr flach.

    anny hartmann muss mensch echt respekt zollen, weil sie nicht nur als weibliche komikerin sich behauptet,was ansich schon ein normbruch ist, sondern weil sie zusätzlich auch noch dinge thematisiert, über die bestimmt nicht grade mehrheiten, insbesondere (sexistische) männer vor dem hintergrund des herrschenden frauenbildes lachen können und sie sich darum auch nicht viele freunde macht.
    einfacher wäre es jedenfalls sich auf gängigen frauenbildern aufbauend zu inszenieren, anstatt sie anzugreifen!
    die bühnenpräsenz ist auch lange nicht so selbstherrlich und viel selbstironischer, als bei den meisten männern, das macht sie echt lustig.

    man merkt auch, dass im publikum zum einen viele frauen sitzen, und hauptsächlich auch die frauen lachen.
    das lässt sich jetzt verschieden interpretieren, weil mir ging es auch so dass mir das lachen zum beispiel bei witzen über prostitution schon im halse stecken bleibt, weil es einen als mann ja auch auf die eigenen verstricktheiten hinweist in denen patriarchat und heteronormative matrix eine unvermeidlich drängen. bestimmt sitzen da aber auch ein paar typen, die sich voll angegriffen fühlen und wohl eher „dahin geschleift“ wurden :).

  3. 3 mhh 18. April 2010 um 20:35 Uhr

    aber findet ihr nicht, dass sie bei ihren anderen abrufbaren episoden geschlechterstereotypen sauber reproduziert? und dass es schon auch homophob is, wenn ein schwuler kumpel dafuer herhalten muss, freunde in der menge „von hinten“ zu erkennen? ich mags nich.

  4. 4 bestfemalerapp 19. April 2010 um 13:02 Uhr

    auf mixa reimt sich wixxer ey diggers checkt bestfemalerapp auf youtube ya beste von den besten bald neuer song draussen ich liebve euch

  5. 5 nummer.drei 19. April 2010 um 13:31 Uhr

    „Wenn es einen Gott gäbe und dieser tatsächlich der katholischen Lehre folgen würde, hätte er große Probleme, Bischof Walter Mixa den passenden Höllenkreis zuzuweisen.“ Jörn Schulz: Ein reines Herz

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = achtundvierzig