Die Frau macht mich fertig

Ja gemeint ist wieder einmal Frau Schröder. Nachdem ich heute morgen den Fehler gemacht habe, den Tag mit einem Klick auf die Seite www.kristinaschroeder.de zu starten., weiß ich wieder warum mir diese Frau so suspekt ist (milde ausgedrückt).Ich bin also ein paar Sekunden auf der Seite und dann sticht mir die „Schlagwörter.Box“ ins Auge. Unter den Schlagwörtern finden sich: „Familie“, „Demographie“, „Islamismus“ etc, nur eines fehlt „FRAUEN“. Ja kann mensch schon mal vergessen, vor allem als Frauenministerin.

AArrghh…


5 Antworten auf “Die Frau macht mich fertig”


  1. 1 lacyuu 01. Juli 2010 um 11:31 Uhr

    Hm…..naja, also das kann man wahrscheinlich alles unter „Familie“ zusammenfassen, denn schließlich gibt es ja auch nix anderes, womit sich Frauen befassen könnten, oder? ()

    Aber mir ist aufgefallen, wie umständlich es doch für eine Person sein kann, ihren Namen zu ändern. Wahrscheinlich musste sie sich eine neue Domain besorgen und sämtliche Inhalte auf Ihrer Homepage ändern, alles nur wegen einer Hochzeit.

  2. 2 Der_Ekelbaron 01. Juli 2010 um 13:26 Uhr

    Frau Schröder ist sicherlich das Intelligenteste und Kämpferischste, was der rechte Parteiflügel der CDU in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Merkel hat (innerparteilich) schon gut daran getan, sie in die Regierung zu holen, um ihr linksliberales Image in der Partei zu korrigieren.
    Einerseits find ich es sogar ganz gut, in der Regierung eine Zielscheibe für Kritik zu haben, die ihre antifeministischen und totalitären (Ihr Extremismusverständnis kriminalisiert jedeN die sich nicht der „Mitte“ zuordnet und behandelt ihn als Schädling für die Demokratie) Meinungen offen äußert und nicht durch die Blume formuliert.
    Andererseits ist sie dementsprechend natürlich auch eine große Gefahr für unsere Grundrechte. Die nächste 129a-Novelle, Verbote linker Parteien und Demonstrationen und der Entzug staatlicher Gelder von allen Trägern außerhalb der „Mitte“ oder die Schließung aller Frauenhäuser sind ihr scheinbar Herzensangelegenheiten, die sie sicherlich noch ganz real durchzusetzen versuchen wird…

  3. 3 crossposting 01. Juli 2010 um 15:47 Uhr

    hier geht’s weiter mit Schröders Quatsch:

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57847

  4. 4 Bernd 02. Juli 2010 um 16:36 Uhr

    Schroeder ist nicht Frauen-, sondern Familienministerin.
    [Edit: Ein kurzer Blick auf die Seite ihres Ministeriums ergibt: Sie ist Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Auch du, Bernd, wärst sicher dazu in der Lage gewesen, diese Info einzuholen, bevor du deinen Kommentar schreibst.]

  1. 1 Kein Monat ohne… « mädchenblog Pingback am 28. August 2010 um 13:13 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× zwei = vier