Christen_Fundis und die Schrecken des CSD

„Krankheiten gehören behandelt, nicht gefeiert“ – so der eher menschenverachtende als nächstenliebende Spruch betender Piusbrüder beim Stuttgarter CSD. Ein Video dazu gibts bei Spiegel TV.


2 Antworten auf “Christen_Fundis und die Schrecken des CSD”


  1. 1 kreativscheitern 10. August 2010 um 15:31 Uhr

    … daher werde ich auch in zukunft nicht dem drang nachgeben, das fundamentalistische katholikentum zu feiern… und mal ehrlich: alles andere wäre doch auch zu überraschend gewesen. homosexualität ist ne krankheit, warum dann bitte nicht auch techno? gerade las ich auch was, dass die feministische bewegung vom erzfeind, „dem juden“ vorangetrieben worden sei, quasi also satanischen ursprungs… was solhce äußerungen natürlich in keinster weise weniger abstoßend macht. naja.

  2. 2 kreativscheitern 11. August 2010 um 9:10 Uhr

    ich sollte vielleicht vorher den eintrag genau lesen; ich dachte, es ging noch um die loveparade, daher der techno-verweis. den obigen sowie diesen beitrag bitte löschen, danke!

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − = eins