Das neue Missy Magazine im neuen Design erscheint am 16.8.!

Unser aller liebstes Popkultur-für-Frauen-Hochglanz-Magazin-dass-wir-am-Kiosk-kaufen-können präsentiert sich ab der nächsten Ausgabe in einem neu konzipierten Komplettdesign. Dies ist nicht zuletzt auf dem Mist zwei neuer Köpfe im Missy-Team gewachsen: Artdirektorin Daniela Burger und Bildchefin Hedi Lusser verpassten der neuen Ausgabe den neuen Look. Auch neu im Kernteam rund um Missy ist Margarita Tsomou – es tut sich also einiges!

Zusammen mit der tollen Coverstory (ein ausführliches Interview mit M.I.A.!) sollte Euch das schon 4,90 Euro wert sein (finde ich). ;)

Missy Mag 08 2010


13 Antworten auf “Das neue Missy Magazine im neuen Design erscheint am 16.8.!”


  1. 1 Kratzbürste 16. August 2010 um 7:54 Uhr

    Ich finde das neue Design nicht so toll. Es ist sehr unübersichtlich geworden und die wesentlichen Punkte springen nicht so sehr ins Auge.
    Es sieht schon irgendwie irgendwie künstlerisch aus, aber jede Seite scheint anders gestaltet zu sein – ich find‘ das irritierend. Das alte Design fand‘ ich deutlich besser.

  2. 2 julia seeliger 18. August 2010 um 16:04 Uhr

    ich finde das missy magazin super. sv, ist doch schön, dass wir uns doch noch in einigen punkten einig sind.

  3. 3 madame_adam 20. August 2010 um 16:12 Uhr

    leider ist der comic auf der vorletzen sowas von rassistisch. das ist unverzeihlich… :-?

  4. 4 StreetKatze 20. August 2010 um 19:20 Uhr

    Saw M.I.A. a few days ago. she’s really awesome. good thing to highlight!

  5. 5 madame_adam 20. August 2010 um 19:57 Uhr

    auf der vorletzten SEITE meine ich

  6. 6 Jackie 21. August 2010 um 20:50 Uhr

    Ich find das neue Design echt super. Gratulation an die neuen Ladies im team :)

  7. 7 Trxie 22. August 2010 um 18:59 Uhr

    was ist an dem comic rassistisch?

  8. 8 nummer.drei 23. August 2010 um 7:28 Uhr

    hab die missy auch nicht gelesen/in der hand gehabt, was ist mit dem comic? :(

  9. 9 madame_adam 23. August 2010 um 8:40 Uhr

    die darstellung der Schwarzen person durch stereotype angeblich phenotypische biologistische – eben rassistische zuschreibungen, wie dicke lippen, breite nase, abstehende ohren… und: der inhalt des comics würde auch mit einer weißen person funktionieren, bedient jedoch mit dieser darstellung die widerliche vorstellung einer animalischen Schwarzen männlichen sexualität. reicht das?

  10. 10 Steffie 23. August 2010 um 15:40 Uhr

    mhh mensch könnte die Darstellung der „männlichen Person of color“* als rassistisch ansehen sowie ihr dargestelltes Verhalten gegenüber dem jungen Mädchen* (also sehr eindringlich, etc.) oder?
    ich habe es aber so verstanden, dass die comicserie sowas wie eine abfolge von darstellungen der verehrer des lyrischen ichs ;) / der zeichnerin (?) sind, also evtl ja begründet auf ihren erlebnissen, und wenn sie es so erlebt hat, ist ihre darstellung dann auch rassistisch?

  11. 11 madame_adam 26. August 2010 um 14:12 Uhr

    hat denn sonst keine* diese missyausgabe gelesen und ne meinung dazu?:-?

  12. 12 Missy Magazine 09. September 2010 um 16:23 Uhr

    Stellungnahme zum Rassismusvorwurf in Missy #03/10 online auf dem
    Missy-Blog.

  13. 13 Anna 23. Dezember 2010 um 18:16 Uhr

    Ein Interview mit Chris Köver zum Missy Magazine:

    http://differentneeds.blogspot.com/

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − eins =