Masturbieren heisst, deinen Ehemann zu betrügen

Hat mich heute morgen beim Kaffee amüsiert: Christine O‘Donnell, die gerade die Vorwahlen der Republikaner zum Kongress in Delaware gewonnen hat, hat schon vor 15 Jahren als „christliche Aktivistin“ viel Müll geredet: Masturbation ist Fremdgehen, wir müssen uns dringend die Reinheit unserer Herzen erhalten, und überhaupt, wo kommen wir denn da hin, wenn jede_r es sich selbst besorgt: „If he already knows how to please himself, where in the picture am I?“


13 Antworten auf “Masturbieren heisst, deinen Ehemann zu betrügen”


  1. 1 Mieke 16. September 2010 um 14:23 Uhr

    Super :d Danke fürs Posten, habe auch herzlich gelacht… Wenn man nicht sehen könnte, dass sie den letzten Satz absolut ernst meint, würde ich es für Satire halten.

  2. 2 a.ngie 16. September 2010 um 15:34 Uhr

    Haha! Nein ernsthaft, HAHA!!!

  3. 3 nummer.drei 16. September 2010 um 16:48 Uhr

    hab mich aus sehr amüsiert. ob die alle dann extrem notgeil durch die gegend laufen bzw mit ihren ehemännern den ganzen tag nur vögeln?

  4. 4 dodo 16. September 2010 um 20:15 Uhr

    @nummer.drei: ne schulfreundin von mir war mal (bzw. ihre eltern) in soner freichristlichen gemeinde (die sind auch so drauf). und was ihren dortigen bekanntenkreis angeht, naja, die heiraten auffällig schnell und jung :-?

    ich frage mich auch, was sie denn beispielsweise bei nem feuchten traum machen ( der ja auch bis zum orgasmus gehen kann). ist dann das unterbewußtsein fremdgegangen?
    fragen über fragen…

  5. 5 frankenstein 18. September 2010 um 10:10 Uhr

    ein ehemaliger freund von mir ist in einer evangelikalen gemeinde. wurde dort hinein geboren, hat also von anfang an solche dogmen eingeflösst bekommen. das video mag wirklich zum lachen sein, aber für meinen freund bedeutete das echte qual. er konnte sich lange nicht so annehmen wie er ist, hatte ständig zweifel und ängste und selbsthass. führte zu svv und depressionen.
    war leider nicht so zum lachen.

  6. 6 dodo 18. September 2010 um 16:46 Uhr

    meine freundin hatte da glück… ihre beiden schwestern haben – wie sie – so spätestens mitte der pubertät – alle dem ganzen abgeschworen. haben sich also gegenseitig unterstützt und wenn man da nicht alleine ist, haben die eltern auch nicht so ein scharfes auge drauf.
    allerdings war es schon immer blöd für sie – um die freunde, die sie von dort hatte (und die sie ja auch mochte und schon lange kannte), immer mal wieder zu sehen, mußte sie halt gelegentlich dann doch in die gruppenversammlungen (oder wie man da sagt) begeben und nem 30minütigen wortbeitrag zuhören, der einen darüber aufklärte, warum die harry potter-serie schwarze magie propagiere und somit verboten gehört…
    ist schon ne scheißlage!

  7. 7 hanni 21. September 2010 um 22:10 Uhr

    oh mann. die frage ‚if he aready knows what pleases him and he can please himself then why am i in the picture‘ suggeriert ja auch, dass eine beziehung nur daraus besteht, sich gegenseitig zu befriedigen.

  8. 8 Frank 09. Oktober 2010 um 19:58 Uhr

    Hier kommt der medizinische Aspekt zu kurz. Wichsen macht schließlich krank und belastet das Rückenmark (seit Generationen bekannt und überliefert…). ;-)

  9. 9 Saiya 01. März 2011 um 13:32 Uhr

    Scheint mir irgendwie das generelle dämliche AUssagen von Frauen zu ihren GEschlechtsgenossinnen besser aufgenommen wird als von Kerlen ;P
    Mir ist ja an sich egal wer mein Staat regiert@patriachatdingends, mich kotzen aber Merkels, Zypries, VOn der leyens, sarah palins genauso sehr an wie schäubles,guttenbergs,bushes und berlusconis ^^

    Mich würd mal echt interessieren ob es bei den Feministinnen um Gleichberechtigung und gegen Sexismus generell geht oder nur dafür bzw. dagegen sind wenn das eigene Geschlecht als einziges irgendwie benachteiligt ist ;o)

  10. 10 Neo R. 02. März 2011 um 2:11 Uhr

    Kannst du deine pseudo-abgeklärten Kommentare mal sein lassen? Hier ist ein Beitrag von einer Feministin die sich über dumme Aüsserungen einer Frau auslässt und du stellst dich dahin und droppst dann so einen Kommentar als ob du den Beitrag gar nicht gelesen hättest.

  11. 11 GwenDragon 03. März 2011 um 20:14 Uhr

    Mit manchen wie Saiya ist eine Entwicklung einer Gesellschaft, welche Gleichrangigkeit von Frauen und Männern anstrebt, unmöglich.

  12. 12 Luisa 15. August 2016 um 13:04 Uhr

    Da stellen sich für mich zwei Fragen:
    Müssen wir jetzt alle zum beichten, und was ist, wenn ich es gemeinsam mit meinem Partner mache? Mittlerweile gibt es ja z.B. den Paar-Vibrator

  1. 1 Masturbation ist Sünde! « medium – wenn schon n3rd, dann richtig! Pingback am 22. September 2010 um 13:36 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − eins =