Feminist Coming Out Day

Es ist nie schlecht, sich öffentlich als FeministIn zu positionieren. Auch und gerade weil es immer noch Reaktionen à la „DU? Aber du hast das doch gar nicht nötig!“ u. äh. hervorruft. Oder weil es auch nicht immer einfach ist, Mit-FeministInnen zu erkennen und somit auch schwerer, die Vielfalt der Emanzen zu erkennen, oder sich eben auch zu vernetzen.
Eine queere und eine feministische Gruppe der Harvard Universität rufen daher schon zum zweiten Mal, passenderweise am 8. März, zum Feminist Coming Out Day auf!
In der Presseerklärung heißt es:

„Many from a younger generation feel that ‚all the battles have been won for women‘ while many feminists from the 1970’s know only too well the longevity and ingrained complexity of patriarchy … The unfortunate fact is that women are still not paid equally to that of their male counterparts, women still are not present in equal numbers in business or politics, and globally women’s education, health and the violence against them is worse than that of men.“

Also raus mit den Buttons, T-Shirts und lila Latzhosen und das Maul aufgemacht!
Am besten nicht nur am 8. März.

Über den Genderblog gefunden.

Bild: Patrick Stewart


6 Antworten auf “Feminist Coming Out Day”


  1. 1 stephen 01. Februar 2011 um 18:04 Uhr

    Ach was der ist auch im echten Leben so ein Captain Pickard? Wie geil!^^

  2. 2 Kollege_Messerschmitt 02. Februar 2011 um 19:05 Uhr

    Wow, das Bild von Herr Stewart hat mir gleich den Tag versüßt :)
    Glücklicherweise sind die meisten meiner Freunde Feminist_en und ich stehe auch recht öffentlich dazu.
    Aber grade wenn jemand wie Käptn Picard sich outet finde ich das sehr wichtig. Die Nerd-kultur ist leider immer noch furchtbar misogyn : Vielleicht rüttelt es zumindest ein Paar von denen wach!

  3. 3 V'kar 05. Februar 2011 um 5:01 Uhr

    Wo gibts so T-Shirts?
    BTW: Yeah, Patrick Stewart!

  1. 1 Patrick Steward über häusliche Gewalt | brainm0sh Pingback am 30. Januar 2011 um 16:52 Uhr
  2. 2 biki goes star trek « bikibiki Pingback am 03. Februar 2011 um 15:57 Uhr
  3. 3 Quoten-Schoten | denkwerkstatt Pingback am 03. Februar 2011 um 18:48 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = dreißig