Bitch up my desktop!

Ich war letztens auf der Such nach einem neuen Wallpaper für meinen Schreibtischhintergrund, was ganz neues, am besten irgendwas feministisches, Riot Grrrl-mäßiges, sowas in der Art. Fündig geworden bin ich nicht so ganz… geben tut es diese Art Wallpaper schon, aber in punkto Kreativität geht das meiste nicht weit über das Weiblichkeitszeichen oder die klassische „We can do it“-Dame raus. Das kann so nicht weitergehen. Wir brauchen mehr.

Deshalb ruft das Mädchenblog zum „Bitch up my desktop“-Wettbewerb auf!

Also an alle kreativen Köpfe: öffnet Photoshop, scannt Selbstgemaltes ein, was auch immer! Solange dabei ein supergeniales, queerfeministisches Desktop-Hintergrundbild dabei rauskomt!

Zu gewinnen gibt’s auch was: der_die Sieger_in bekommt ein superkuschliges, schwarz-lila Kissen mit „einverstanden sind irgendwie immer nur die anderen“-Aufnäher, eine Ausgabe von Wolverette Zine #4, einen „male/female/fuck you“-Aufkleber und eine „Fisherwoman’s Girlfriend“-Postkarte. Mit dem Erwerb einiger dieser Gewinne wurde das Autonome Frauenhaus Tübingen unterstützt.

WAS ZU TUN IST:

- ein großartiges RiotGrrrl/Queer/Anarcha/Feministisches/… Desktophintergrundbild erstellen (nur eines pro Einsender, dabei bitte Copyright beachten, also bitte nicht anderer Leute Arbeit klauen!)
- als Datei (am besten .jpg oder .png) oder Link schicken an bitch-up-my-desktop „ätt“ web punkt de
- abwarten

WIE DER WETTBEWERB FUNKTIONIERT:
Erstmal wird gesammelt – Deadline gibt’s noch keine; sobald diese feststeht, wird im Mädchenblog darauf hingewiesen. Dann wird erstmal das Mädchenblog-Team eine Auswahl treffen; die wiederum wird schließlich hier auf dem Blog gepostet und Ihr könnt abstimmen.
Der_die Gewinner_in kriegt dann eine E-Mail und kann ihre_seine Postadresse (wird selbstverständlich an niemanden weitergegeben!) an uns senden, damit wir die Gewinne dann losschicken.

Wir freuen uns auf die ersten Einsender_innen!!!

UPDATE:
Wir haben noch haufenweise Sticker als zusätzliche Gewinne gesponsert bekommen (Danke an Yori!!!), Mitmachen lohnt sich also! :)


23 Antworten auf “Bitch up my desktop!”


  1. 1 Mäanderthaler 16. März 2011 um 1:50 Uhr

    Wäre es nicht besser eine gmx-Adresse anzulegen? Web.de hat doch recht wenig Speicherplatz.

  2. 2 Luna 17. März 2011 um 18:27 Uhr

    Ich werd mich mal dahinter setzen :)

    Auf ein DinA4 Blatt oder ist die Größe egal?

  3. 3 dodo 18. März 2011 um 19:05 Uhr

    So lange du es in digitaler form einsendest und das hinterher in desktopgröße gut aussieht, klar.

  4. 4 TanteNerd 18. März 2011 um 20:21 Uhr

    Was soll denn Desktopgröße sein? Son paar Angaben zur Auflösung wären schon nett

  5. 5 Jan 19. März 2011 um 1:59 Uhr

    Am besten in min 300dpi, wenns wirklich cool ausschaut isses dann gut auszudrucken :)

  6. 6 dodo 25. März 2011 um 22:55 Uhr

    Achtung, update: es gibt noch viiiiel mehr Sticker zu gewinnen! :x

  7. 7 Lisa 08. April 2011 um 20:49 Uhr

    Überleg dir mal, was das auf deutsch bedeutet.

    Hurt meinen Schreibtisch auf.

    Bezeichnest du dich selber als Hure?

    Denn anders kann ich mir nicht vorstellen, wieso du freiwillig das wort bitch verwendest.

  8. 8 dodo 08. April 2011 um 22:40 Uhr

    Das Wort „bitch“ hat eben nicht nur die Bedeutung „Hure“ – es heißt unter anderem auch „Zicke“ oder „Hündin“ – „to bitch up“ ist dann auch ein Slangbegriff, den man mit „Mädel, mach’s Maul auf!“ oder „Zick endlich mal rum!“ oder „Fang an zu kläffen!“ übersetzen könnte.
    Bei Urban Dictionary:
    Used to tell a female not to be afraid to act like a bitch and be brutally honest and forward.
    Female: „All these tools at the club are just NOT getting the hint.“
    Friend: „Stop being so nice and bitch up!“

    Paßt somit doch sehr gut für diesen Wettbewerb, findest Du nicht? Ich schon.

    Zusätzlich auch noch ein augenzwinkerndes Wortspiel bezüglich „Pimp up my car/bike/…“.

    Abgesehen davon hätte ich persönlich auch kein Problem, mich als „bitch“ oder „Hure“ zu bezeichnen – ganz einfach deshalb, weil ich mich jedesmal, wenn mich jemand so nennt, sehr feministisch verhalten habe ;)

  9. 9 fallu 08. April 2011 um 23:29 Uhr

    by the way (aber nicht, weil ich was gegen „huren“ habe) ist die übersetzung bitch = hure quatsch (obwohl das selbst in filmen immer gerne so übersetzt wird), fragt doch mal ne engl-sprachige person, was bitch bedeutet… ist eine beschimpfung (ursprünglich) für frauen, aber nicht sexualisiert (also im sinne von schlampe oder hure)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bitch

  10. 10 delilah 09. April 2011 um 8:51 Uhr

    interessant, dass du den zweiten treffer zitierst und nicht etwa den ersten:

    „1. Act like a bitch, and shut the hell up, calm down, and do whatever the fuck you are told to do.
    2. Used in Prison Slang „bitch up“ means to bend over, spread legs, and take the position a female regularly would, in order to proceed in intercourse“

    ich sage ja nicht, man solle das wort grundsätzlich lassen, aber ein bisschen besser begründen sollte man das schon. gäbe doch genügend referenzen.

  11. 11 dodo 09. April 2011 um 21:53 Uhr

    Ich habe Urban Dictionary hier zitiert, weil die Formulierung gut ist und ich nach einer guten Erklärung für diesen Terminus gesucht habe. Den ich bislang nur in der von mir verwendeten Bedeutung gekannt habe. „to bitch up“, so wie es hier gemeint ist, kenne ich schon lange und ist mir aus Gesprächen mit sämtlichen amerikanischen FreundInnen geläufig, wird ständig von ihnen (und auch mir) verwendet.
    - während die anderen beiden Benutzungen dieses Begriffs mir nicht nur nicht geläufig sind, ich hab bis auf bei Urban Dictionary noch nie von dieser Verwendung gehört.
    Und ehrlich gesagt isses mir auch scheißegal – wir sind hier schließlich nicht in sexistischen Mackerkreisen, also wieso bitteschön sollte ich drauf hinweisen „ach übrigens, es scheint auch feministisch unkorrekte Benutzungen dieses Terminus zu geben.“???
    Und mal ehrlich, delilah: WARUM sollte ich ÜBERHAUPT meine Wortwahl hier begründen? Wieso sollte ich wegen einer ironisch-flotten Überschrift, die eben durchaus eine feministische Bedeutung hat, erstmal einen Disclaimer schreiben, am besten zweigeteilt – einmal eine soziofeministische Abhandlung über das Wort „bitch“, dann einen Abschnitt, der „to bitch up“ übersetzt, erklärt, das Wortspiel darlegt und auch noch einen Hinweis, daß es anscheinend Leute gibt, die diesen Begriff auch auf ziemlich bescheuerte Weise benutzen?? Ist doch Käse.
    Allerdings könnte man als LeserIn auch einfach mal annehmen, daß es hier im Mädchenblog vielleicht eben doch am wahrscheinlichsten ist, daß der Terminus NICHT in frauenfeindlicher Weise gebraucht ist, da ja feministischer Blog und so, gell…
    Hach, und schon WIEDER bin ich in die Rechtfertigungsfalle getappt. Na mei.

    Vielleicht bin ich auch deswegen etwas ungehalten, weil die Motivation, einzelne „verdächtige“ Begriffe auseinanderzuklamüsern und von mir Erklärungen und Begründungen dafür zu verlangen, größer ist als die Motivation, beim Wettbewerb mitzumachen.
    Einsendungen gibt es nämlich bisher genau: 2.
    Find ich ehrlich gesagt schade.

  12. 12 delilah 10. April 2011 um 11:37 Uhr

    ich kann kein layout, also kann ich nicht am wettbewerb teilnehmen. leute, die teilnehmen wollen, werden das wohl einfach tun und nicht unbedingt blogkommentare dazu schreiben.
    es geht nicht darum, dass du dich rechtfertigen sollst, es wird ja kaum jemand davon ausgehen, dass du ihn beleidigend gemeint hast.
    es geht um die frage, ob es politisch klug/möglich ist, den begriff „bitch“ zu annektieren. ich kann mich nicht erinnern, ihn hier schonmal gelesen zu haben. ich fände die diskussion spannend. wenn du da keine lust zu hast, bitte. aber lies politische einwände nicht immer gleich als persönliche angriffe.

  13. 13 Luna 10. April 2011 um 14:42 Uhr

    Ich widerspreche dir nur wegen dem zweiten Absatz- ich wäre ja eigentlich schon dran, nur hab ich zu hohe Erwartungen an mich selber bzw würd ich ja schon irgendwie wollen, dass es dir gefällt…
    Von daher, etwas zu kreieren is nicht ganz so leicht ;)

  14. 14 Luna 10. April 2011 um 14:55 Uhr

    Ah und wegen der Wortklauberei/spalterei: Das Mädchenblog ist ja auch sowas wie ein Wortspiel, oder nicht?
    Und ganz ehrlich, es gibt und gab so viele Bedeutungsänderungen bzgl den Wörtern, so why not auch beim Mädchenblog?
    Mir wärs lieber, wenn Menschen den noch-anderen-Begriff kennen lernen und wüssten, als die Bedeutung von „bitch“.
    Wobei, wenn ich ne Bitch bin, weil ich mich bemerkbar und stark mach- ist das so schlecht?

  15. 15 linda 11. Juni 2011 um 21:51 Uhr

    Ich finde das Spielen mit dem Begriff bitch auch schrecklich unangenehm und erniedrigend. Das ist auch einer der Gründe, warum ich am Popfeminismus keine Freude habe.
    Ich finde es echt ätzend, wenn ich auf feministische Webseiten Zuflucht suche und dann da auch mit Beleidigungen und misogyner Sprache um sih geworfen wird. Die Idee, dass ein beleidigendes Wort positiv aufgeladen werden soll (Bsp. queer) mag ganz nett sein, funktioniert meiner Meinung nach aber nur, wenn nicht zu viele negative Erfahrungen mit dem Wort gemacht worden sind. Somit war es für mich leicht, queer in meinen Sprachgebrauch aufzunehmen, weil ich es nicht als Beleidigung kannte, sondern gleich als emanzipatorisch kennenlernte, hingegen habe ich mit Begriffen wie Bitch, Schlampe, Hure, Nutte etc. nur negative Assoziationen und ich kann mir gut vorstellen, dass es antifeministischen Elementen entgegenkommt, wenn sie sehen, dass auch die Gegenseite dasselbe Vokabular benutzt. Das liefert denen doch nur Argumentationshilfen und Ausflüchte.

  1. 1 Mädchenmannschaft » Blog Archive » Keine Blumen für Lesben, kein Knochenmark von Schwulen. Die Blogschau Pingback am 19. März 2011 um 12:03 Uhr
  2. 2 Linktipps der Woche | YummyGeeks.de Pingback am 21. März 2011 um 16:13 Uhr
  3. 3 Activity, Grrrl! « mädchenblog Pingback am 10. April 2011 um 0:15 Uhr
  4. 4 Desktop-Wettbewerb Einsendeschluß « mädchenblog Pingback am 26. April 2011 um 16:15 Uhr
  5. 5 Mädchenmannschaft » Blog Archive » Bisexualität, BOBs und “Bitch up my Desktop” – die Blogschau Pingback am 02. Mai 2011 um 18:20 Uhr
  6. 6 You bitched up our desktops! « mädchenblog Pingback am 01. Juni 2011 um 12:56 Uhr
  7. 7 Maedchenblog “Bitch up my Desktop” Wallpaper Voting | brainm0sh Pingback am 01. Juni 2011 um 18:33 Uhr
  8. 8 pimp Bike, pimp Desktop | Pingback am 14. Juni 2011 um 12:30 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = eins