Stay at home dad


6 Antworten auf “Stay at home dad”


  1. 1 choooo 07. Juni 2011 um 20:41 Uhr

    hehe der jon la joie :D muss ich sofort rumzeigen

  2. 2 jojoo 07. Juni 2011 um 21:30 Uhr

    har.
    ich mag den song sehr. das liegt nicht nur an dem RATM style, sondern auch an der Aussage, dass ein komplett anderes rollenmuster auch total cool & identitätsbestmmend (wenn hardcore/crossover klamotten, singen in ner band etc cool is) sein kann.

    was ich n bischen schade finde is das der song einfach die rollenmuster umdreht.
    das kann auch keine lösung sein, ich will doch nicht, mein geschlecht hin oder her, in 50er jahre rollenmuster zurückfallen.
    aber das sind vielleicht etwas hohe ansprüche an einen song.

    auf jeden fall find ich den typen gut, nach dem anhören von „Show me your genitals“ konnte ich wochenlang keinen Rap mehr hören, weil ich ständig lachen musste, der meiste Rap tatsächlich so mysogen-plumpdoof is, wie er das darstellt.

    (triggert vielleicht?)
    http://www.youtube.com/watch?v=qqXi8WmQ_WM&feature=mfu_in_order&list=UL

    „Women are stupid, and I don‘t respect them,
    That’s right, I just have sex with them,

    You‘re talking to me about stuff, why?
    I‘d rather see your titties,
    Now you‘re talking to me about other stuff, why?
    I‘d much rather see your titties,

    I can‘t have sex with your personality,
    And I can‘t put my penis in your college degree,
    And I can‘t shove my fist in your childhood dreams,
    So why‘re you sharing all this information with me?“

  3. 3 linda 11. Juni 2011 um 21:42 Uhr

    Zu jojoos Beitrag: Ich finde den Text zu „Show me your genitals“ auf jeden Fall erniedrigend… Ich empfinde es nicht als Satire. Auch mit einem witzigen Video oder mit mehr Wissen über den Sänger könnte ich es nicht witzig finden. Ich denke da eher daran, dass es viele Menschen ernst nehmen und ich auch schon viele Situationen erlebt habe, die mir genau diese misogynen Ansichten vermitteln. Hat mir grad richtig das Lied vermiest, zu wissen, dass er sowas auch fabriziert hat. [/sad]

  1. 1 Genderblog » Stay-at-home Dad Pingback am 08. Juni 2011 um 23:29 Uhr
  2. 2 Stay at home dad | gluecklichscheitern Pingback am 10. Juni 2011 um 10:29 Uhr
  3. 3 Sexy Kinderkleidung, Bilder und jagende Mütter: Linksammlung « fuckermothers Pingback am 11. Juni 2011 um 12:51 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + = fünf