Debatte Pro/Kontra PID

Streitgespräch über PID mit Katrin Göring-Eckardt (Grüne) und Karl Lauterbach (SPD).
Wenn man sich das so durchliest, findet man erstaunlich viele Argumente Kontra PID, die auch gern genauso in der Abtreibungsdebatte verwendet werden (nur normalerweise von religiösen Hardlinern statt von den Grünen).
Um so enttäuschender, das es anscheinend immer noch notwendig ist, Sätze wie diesen gebetsmühlenartig zu wiederholen (hervorgehoben von mir):

Herr Lauterbach, Sie sind Arzt. Ist es die Aufgabe Ihres Berufsstands, Kinder mit Defekt auszusortieren?

Lauterbach: Das tut erstens kein Arzt und hat zweitens mit der Debatte nichts zu tun.

    Bei der PID geht es nicht um die Selektion von Kindern. Sondern es geht um die Selektion von Embryonen.

Göring-Eckardt: Die Frage ist, wann Leben anfängt.

Lauterbach: Glaubt denn hier wirklich jemand, dass ein Embryo bereits ein Kind oder ein Mensch ist?

Göring-Eckardt: Ja. Das ist Leben, in dem alles angelegt ist, was es zum Menschen machen wird.


5 Antworten auf “Debatte Pro/Kontra PID”


  1. 1 leonie 02. Juli 2011 um 18:00 Uhr

    arrggghhh… grün, konservativ, reaktionär!

  2. 2 Koschti 04. Juli 2011 um 21:01 Uhr

    Göring-Eckardt emotionalisiert unnötig, argumentiert in sich widersprüchlich und völlig an der Realität vorbei.

    Es ist nicht mehr verwunderlich, dass die Grünen immer mehr Wählerstimmen von Katholiken bekommen…

  3. 3 Jan 08. Juli 2011 um 13:15 Uhr

    Also ist ein Embryo sogar mit einem Menschen gleichzusetzen wenn sich dieser außerhalb des Mutterleibs befindet? Verrückt…

  4. 4 Jan 09. Juli 2011 um 15:19 Uhr

    Das ist halt die christliche Ideologie. Was soll anderes heraus kommen, wenn man eine Theologin wie Göring-Eckardt danach fragt?

  1. 1 Linksammlung: Arbeitsmarkt, Männerquote und Kinderbücher « fuckermothers Pingback am 04. Juli 2011 um 16:06 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × fünf =