Veganer Stripclub

Veganer Stripclub … wie man Tiere rettet und Frauen ausbeutet, erzählt die Süddeutsche.


5 Antworten auf “Veganer Stripclub”


  1. 1 Männlich 01. November 2011 um 3:46 Uhr

    omg, das ist ja nicht zu fassen.
    „Serviert wird das Ganze von Oben-Ohne-Bedienungen. Keine schlechte Geschäftsidee.
    Zukle: Finde ich auch. Aber mir geht es nicht nur um die Kohle.“
    hahahaa…

  2. 2 Männlich 01. November 2011 um 3:48 Uhr

    achso, nochwas: kanns du das nächste mal vllt. einfach den inhalt des artikels mit in den post kopieren? oder, wenn das wg scheiß urheberrecht nich geht, wenigstens überschr. + unterüberschr. ? ist v.a. für rss-reader besser.

  3. 3 irmgard lumpini 01. November 2011 um 11:06 Uhr

    hallo baeumchen, deine posts haben (fast?) nie einen titel. das macht das lesen von rss feeds unschoen…waere toll, wenn die poswts in zukunft einen betreff haetten. herzlichen dank!

  4. 4 fallu 02. November 2011 um 9:42 Uhr

    erklärst du das bitte mal genauer mit dem „frauen ausbeuten“?

  5. 5 mysa 02. November 2011 um 15:52 Uhr

    Das ist doch auch nichts anderes als eine Petakampagne in – ehrlich gesagt – etwas symphatischer.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + sechs =