BMI-Polemik

Die Mädchenmannschaft hat vor der Sommerpause einen Text veröffentlicht, den ich hier unbedingt noch kommentieren muß, da er in mir hauptsächlich zwei Dinge getriggert hat.
Zunächst einmal mein zukünftiges Dasein als Magda- Fangirl.
Daher erst mal:

Liebe Magda,

Super Text! Deine (bitte entschuldige den Ausruck:) arschgeile Selbstironie ist ein derart charmanter Mittelfinger, ich möcht Dich knutschen!
dodo

Man sollte jetzt meinen, dafür braucht’s keinen Blogeintrag hier, da hätt auch die MM-Kommentarspalte gelangt – aaaaber hier fängt das Dilemma an:

Denn zum zweiten waffnet man sich nach dem Lesen des Textes innerlich mit einer gesunden Portion bösem Humor, bevor man die vorherigen Kommentare lesen möchte – kennt man ja, was da zuweilen kommt (gerade bei diesem Thema!), aber um nicht was zu schreiben, das schon 454564 Mal dasteht und die Moderation hier auch relativ streng… nungut.
Da aber Magdas (Selbst-) Ironie ganz schön abfärbt, hab ich mich dann doch etwas hineingesteigert im Folgenden und irgendwann war das wohl auch der Mädchenmannschafts-Moderationsschleife nicht mehr so ganz zuzumuten… daher mein Kommentar hier, nach dem Klick.
Achtung, Dumpfbacken-Triggerwarnung.


Interessant, wie eher die Schönheitsindustrie das Gesundheitsbild beeinflußt und nicht andersrum! Also: Nicht ein gesunder Körper gilt als ’schön‘, sondern ein ’schöner‘ Körper gilt als gesund (und den Faktor ‚Psyche‘/’seelische Gesundheit‘ und die jeweilige Gewichtung haben wir da noch gar nicht mal mit drin). Aber hey, Logik…
Nicht, daß da womöglich einer einen individuellen Geschmack entwickelt, na das wollmer doch nicht! Soooo wichtig ist die Gesundheit ja nu auch nicht! Für was gibt’s Diäten und Ärzte und Ernährungsberater, die richten das dann schon.
Monokulturen sind schließlich die absoluten Evolutionsgewinner und ‚das rechte Maß‘ gefälligst der Durchschnitt!
Sonst weiß man ja gar nicht mehr, was für Gestalten einem da auf der Straße begegnen – nachher greifen die schwulasozial-linkssatanistischen Lobbymedien, die ganz Bösen also, das noch auf und man wird als Normaler, also Gesunder (nein ich gendere grad nicht! ;) ) „gezwungen“, solche Wilden Fetten, äääähhhhm Ungesunden allabendlich in der Glotze zu sehen!
UND WAS IST MIT DEN KINDERN???!!!??EINSELF! nur mal so…
Die sehen das und denken die sind normal und wollen dann nur noch Marsriegel essen, ja und dann hamwer den Salat! Also eben nicht.
Auf jeden Fall ist der Untergang des germanischen Volkes ganz arg nah.

UND WER IST WIEDER MAL DRAN SCHULD????
Die Weiber! Die fetten Weiber natürlich, weil die müssen ja Fis-Feminist_innen ™ (höhöhöhö) werden, weil schöne, also geistig gesunde (weil wer würde eine Frau schon als normal bezeichnen, die NICHT diäten will, um Männern zu gefallen? Eben.) würden nie auf solch abartige Ideen kommen. Also gesund sollen diese Ideen ja bestimmt nicht sein, hab ich gehört/irgendwo im Netz gelesen/“google das mal“/*irgendwasmitevolution*!!!!!!!
Behaaarte Beine/Muschis/… hamse bestimmt auch (früher durfte man das ja noch wissenschaftlich korrekt „Vagina Dentata“ nennen, aber die Meinungsmafia ™ will es ja politisch korrekt. Gehirnwäsche! Überwachung! Roswell! Roswell! Wie im Kommunismus! Müssen linksextreme Anarchomoslematheisten (also die eigentlichen ‚Nazis‘ !) sein… diese armen Irren…

Aha!
Also wohl LÄSPEN (also ganz bestimmt nicht normal)!
iiiihdiemüsstenjanurmalrichtig…aber wer will die schon.
(Hier kommt jetzt der blöde Spruch von wegen „Flagge drüber und fürs Vaterland“. Also jetzt aber nicht die türkische Flagge oder so gell, höhö, zwinker, etc. pp…)

Die muß man doch irgendwie fertigmachen können, Normale wie wir1 – der FachMANN (gebildete Rhetoriker wissen natürlich, daß nichts überzeugender ist als die gerade in der ‚Netzgemeinde‘ angesagten Wortwitz-Floskeln! Gute Orientierung bieten beispielsweise zahlreiche Onlineangebote, von der FFHLVkP2, oft als ‚Maskulisten-Bravo‘ verleumdete Onlineangebote für den aufgeklärten Herren von heute) muß da ran!

Warum man dann nicht dort kommentiert, sondern auf genau den Plattformen, die gendern und so Kram? Kampf gegen „das Böse (TM)“, mit dem, was man gerade „(auswendig) gelernt“ hat (also jetzt nicht auf Wikipedia, die sind ja von Linksradikalfeministen unterwandert oder so).
Nunja, manche „Argumente“ sind abgeschliffen, kann man nicht mehr verwenden, da kommen die einem mit Fakten und wollen Belege, die nicht von kath.net kommen!
Die wollen einfach nicht diskutieren.
Egal.
Die Parolen hat man nun gelernt, jetzt werden sie auch angewendet.
Auf zu den Kommentarspalten!
Der Kampf gegen die fetten Weiber geht weiter!!

  1. Meistbenutzter Euphemismus: „gesunder Menschen-“" oder (sddt.) „Hausverstand“ [zurück]
  2. „Feministisch-Fett-Haarig-Lesbisch-Verwirrend -kurzum-Pöhse“ e. V. [zurück]

2 Antworten auf “BMI-Polemik”


  1. 1 magda 20. September 2014 um 20:55 Uhr

    hey dodo,
    vielen dank für dein nettes lob :)
    liebe grüße
    magda

  1. 1 [mädchenblog] BMI-Polemik | netzlesen.de Pingback am 20. September 2014 um 1:44 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × = sechzehn