Gegenwind

Artikel über Sexismus (und andere -ismen) in der Surferszene:

Nur wenige erfolgreiche Surferinnen haben die Zustände in der Szene offen thematisiert. Anastasia Ashley, Big-Wave-Surferin und Model, kritisierte in einem Fernsehinterview den Fokus der meisten Magazine auf ihren Körper anstatt auf ihre Erfolge auf dem Brett. Ashley ist jedoch nur die Nummer 59 im offiziellen Ranking der Association of Surfing Professionals (ASP) und hat somit weit weniger zu befürchten als die Frauen in den oberen Rängen. In dem Interview sagte sie auch: Objektivierende und degradierende Äußerungen von Surfmedien gehörten zum Job und würden von ihr nicht allzu ernst genommen. Gleichzeitig gab sie zu, dass es schwer sei, so als ernsthafte Sportlerin wahrgenommen zu werden. Carissa Moore, Nummer drei der Surfwelt, berichtete vor einigen Jahren von ihrer Essstörung, die sie unter anderem auf das ständige Fotografiertwerden in knappen Bikinis zurückführte.


0 Antworten auf “Gegenwind”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + = vierzehn