Veganismus und Fat Shaming

Da ich in den letzten Tagen und Wochen verstärkt Diskussionen in veganen Gruppen mitbekommen habe, in denen Veganismus als Diät propagiert und die Behauptung aufgestellt wurde, wer sich vegan ernähre, würde abnehmen, habe ich diesen, mittlerweile zweieinhalb Jahre alten, Text ausgegraben, der – leider – nichts an Aktualität verloren hat.

„Die letzten Tage haben mich sehr bewegt. Konkret geht es um verschiedene auf Facebook veröffentlichte Vorher-Nachher-Fotos, wie man sie aus der Werbung von Diätpillen kennt, nur wurde hier vegane Ernährung als Schlankheitsmittel propagiert.

Waren Veganismus und Tierrechte bis vor einigen Jahren noch überwiegend im linken, alternativen, herrschafts- und gesellschaftskritischen Millieu angesiedelt, greift der „Life-Style-Schickimicki“ Veganismus immer weiter um sich. Vertreten durch die hippe, trendige Fraktion der „Ach-was-bin-ich-so-toll-und-kritisch-und-ethisch-korrekt“ Veganer. “

Weiterlesen

Und weil Veganismus nicht auf Ernährung reduziert werden sollte, gibt es noch einen Text von Antispe Tübingen.

„Was heute alltäglich ist, hätte noch vor fünf Jahren kaum jemand aus der Tierrechtsszene für möglich gehalten: Geschäfte werben damit, dass sie vegane Artikel führen, große, bürgerliche Zeitungen wie die „Süddeutsche“ oder „Die Zeit“ behandeln den Veganismus in ganzseitigen Artikeln, im Privatfernsehen wird über Veganismus gesprochen, große Fleischkonzerne bringen vegane Produktlinien heraus.1 Sind wir dabei zu gewinnen? Nein und ja…“

Weiterlesen


2 Antworten auf “Veganismus und Fat Shaming”


  1. 1 imion 28. März 2015 um 17:46 Uhr

    Und? Seid doch froh, das sich endlich was bewegt und die Menschen weniger Tierprodukte konsumieren. Mein Gott, man kann auch alles scheiße finden und permanent was auszusetzen haben.

  1. 1 [mädchenblog] Veganismus und Fat Shaming | netzlesen.de Pingback am 24. März 2015 um 6:29 Uhr

Antwort hinterlassen

:) :( :d :"> :(( \:d/ :x 8-| /:) :o :-? :-" :-w ;) [-( :)>- more »

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + = fünfzehn