Archiv für April 2015

Kriegerprinzessinnen

Ihr kennt sie alle die schönen Prinzessinnen aus unzähligen Märchen und Legenden. Stets in Gefahr, gerettet von stolzen Rittern in strahlenden Rüstungen und mehr oder weniger freiwillig verheiratet. Ich möchte euch doch von ganz anderen Prinzessinnen erzählen:

Es waren einmal in fernen Ländern und Zeiten Prinzessinnen – so tapfer, mutig und heldenhaft wie sonst kein Mann weit und breit…

Alessandra Martines als Fanthagiró (1991-96)Fantaghiró hieß die erste (mehr…)

Crowdfunding für Abtreibungs-How-To

„A series of animation videos to disseminate all the information a woman might need when she wants to have an abortion“

möchte die Kampagne „Right to Abortion in Argentina“ über ein Crowdfunding bei Kickstarter finanzieren. In den nächsten 5 Tagen werden noch 1.300 Dollar zum Erfolg benötigt.

Anti-Street-Harassment Woche vom 12. bis 18. April 2015

In der Woche vom 12. bis 18. April 2015 finden auch dieses Jahr wieder weltweit Aktionen gegen Street Harrasment statt.

Bitte teilt diesen Aufruf und beteiligt euch an Aktionen.

Worum geht es hier eigentlich?

“Hey Kleine, geiler Arsch”: auf Geschlecht basierende Belästigung auf der Strasse ist eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen auf der Welt, sie betrifft mindestens 80 Prozent aller Frauen und viele Männer in der LGBQT-Community. Sie umfasst unerwünschte sexuelle Kommentare, Pfeifen, Gaffen bis hin zu Stalking, Grapschen, Exhibitionismus und Angriffen.

Trotz ihrer Allgegenwart und der Beeinträchtigung der Leben der Betroffenen – vom Diktat wohin und wann sie ihr Zuhause verlassen bis zum Einfluss auf die Wahl von Wohnort, Einkaufsmöglichtkeiten, Arbeitsplatz und Hobby – wird sie oft versteckt und normalisiert. Das muss sich ändern.

Öffentliche Räume sollten sicher sein und frei von sexueller Belästigung und Gewalt.

Wir sind der Überzeugung – und die Vergangenheit hat dies wiederholt bewiesen – dass gesellschaftlicher Wandel möglich ist. Schließt Euch uns an!

Weitere Infos gibt es

Hier und hier

Wieder ein interessanter Beitrag von Indyvegan

Schluckbeschwerden

Das Unternehmen True Fruits verkauft mit lockeren Sprüchen und hippem Design Smoothies in Flaschen. Im Zusammenhang mit dem Produkt “Black Edition” kam es nun zu einer Reihe von Beschwerden. Der aufgedruckte Slogan wurde von einer Vielzahl von Kund*innen als lookistisch und sexistisch kritisiert. Für noch größeren Unmut sorgten jedoch die Reaktionen des Smoothie-Herstellers auf diese Kritik.

Erst kürzlich fiel True Fruits durch Fatshaming auf einem seiner Green Smoothies auf. Auf den Flaschen stand: “Wurstfinger weg… is eh #ohnemett”. Anstoß der neuerlichen Kritik war der Flaschentext auf dem Produkt “Black Edition

Weiterlesen