Beiträge von admin

in einem jahr mädchenblog …

… wurden hier 96 Beiträge und 1238 Kommentare geschrieben.
… haben sich 33 autor_innen registrieren lassen, von denen 20 bereits mindestens einen beitrag geschrieben haben.
… haben über 50.000 besucher_innen (seit 19. juli 2006) den weg zum mädchenblog gefunden, der tagesdurchschnitt liegt laut blogcounter seit monaten bei über 200 besucher_innen.
… wurde das mädchenblog laut technorati 888 mal verlinkt.

insgesamt eine durchaus erfolgreiche bilanz! doch gehen wir noch etwas mehr ins detail. die verlinkung, die die meisten besucher_innen (647) an einem tag brachte, kam vom spreeblick . der dort zitierte artikel „23C3: sv’s Senf zu Frauen und Technik“ von sv ist gleichzeitig derjenige mit den meisten kommentaren, nämlich derzeit 136. am zweitmeisten kommentare (88) erhielt der beitrag „niemand ist sicher“ von sie, gefolgt von dem artikel „Nicht vergewaltigen und nicht vergewaltigt werden“ von dodo mit 57 antworten.
auffällig ist, dass es in den drei meistdiskutierten beiträgen jeweils um verschiedene formen von sexismus geht – aber auf der anderen seite ist es auch naheliegend, denn dass es an den unterschiedlichsten orten – und eben auch im internet – weiterhin sexismus gibt, ist einer der gründe, weshalb wir dieses blog betreiben. der richtige umgang mit sexistischem verhalten bis hin zur vergewaltigung ist leider alles andere als einfach, was viele sicher aus eigener erfahrung kennen. darüber zu diskutieren ist oftmals nervenaufreibend, gerade im internet, wo in anderen zusammenhängen bereits erreichte diskussionsergebnisse oft nicht gelten (was nicht heißen soll, dass sich offline an solche ergebnisse immer gehalten würde). trotzdem können diese diskussionen sinnvoll sein, denn so können gerade die menschen, die nicht in großstädtische szene-zusammenhänge (wie z.b. das antisexismusbündnis in berlin) eingebunden sind, solche debatten verfolgen und sich an ihnen beteiligen, und vielleicht sogar zur reflektion angeregt werden. und andererseits konfrontieren sie diejenigen, die sich im alltag vorwiedegend in sich als antisexistisch verstehenden kreisen bewegen, immer wieder mit meinungen, die in der gesamtgesellschaft leider oft noch vorherrschend sind, und fordern dazu heraus, die eigene position argumentativ zu belegen.

und wie bewertet ihr das mädchenblog in seinem ersten jahr?

neue über-seite

nach gut 10 monaten recht erfolgreichem mädchenblogging gibt es jetzt endlich die erste version einer „über das mädchenblog“-seite. da man die seite selbst nicht kommentieren kann, könnt ihr ergänzungs- oder änderungsvorschläge, anregungen und kritik an dieser stelle loswerden.

erfrischend feministisch

Zum internationalen Frauenkampftag gibt es in diesem Jahr eine Demonstration in Göttingen:

demo 8. märz göttingen

Folgende Ankündigung wurde dem Mädchenblog mit der Bitte um Veröffentlichung zugesandt :

Hi Grrrlz und Femo-Hools, Femmes und Butches, Ladiez und Boyz, Transen und Tunten, sehr geehrte Damen und Herren,

ak gender proudly presents endlich mal wieder ’ne Demo zum 8. März! Wir sind es leid, das patriarchale Allerlei! Wir haben keine Lust auf alltägliche Sexismen, häusliche Gewalt und heterosexistische Zuschreibungen! Und wir haben schon lange keinen Bock mehr auf Macker-Szene! Wir wollen endlich mal wieder eigene Akzente setzen. Und das zum Frauenkampftag, aus historischem und gegebenen Anlass zur feministischen Intervention.

Demo am Samstag 10.3.2007, 13h Göttingen, Gänseliesel (Marktplatz)
Refresh the F-Word: Feminism

(mehr…)

leser_innenbriefe

in letzter zeit erhält das mädchenblog des öfteren post von leser_innen. damit diese anregungen nicht im posteingang der admin verbleiben, seien sie hier mal veröffentlicht:

vor einiger zeit schon wurden wir auf das „riot for variety-zine“ aufmerksam gemacht. einfach mal draufgucken!

gestern erreichten uns gleich zwei mails. einerseits ein hinweis auf den
aktuellen artikel bei heise über frauen in der informatik
, wo besonders das forum sehr bezeichnend sein soll, da die leute nicht einmal merkten, wie frauenfeindlich sie sich verhielten.
andererseits schickte uns jemand den link zu einem amüsanten youtube-video über schönheitsoperationen.

(dass ich keine namen der mail-schreibenden angegeben habe, liegt an meiner unsicherheit, ob die veröffentlichung überhaupt erwünscht ist. bei künftigen leser_innenbriefen könnt ihr gerne angeben, ob ihr eine veröffentlichung wünscht und als hinweisgebende genannt werden möchtet.)

und zum abschluss noch ein referer zum schmunzeln: ist es nicht fast schon pädagogisch, wenn jemand nach „mit frauen flirten sofort kennenlernen dann gleich ficken“ sucht und als ersten von 24.900 treffern unsere kürzlich geführte diskussion über nervige anmachen vorfindet?

feminismus als küchenrabatt

sabrina machte uns heute darauf aufmerksam, dass neuerdings ein möbelhaus mit „feminismus-wochen“ wirbt, die darin bestehen, dass frauen beim kauf einer küche 10% rabatt bekommen. da hat wohl jemand etwas nicht ganz verstanden …
(mehr dazu bei cold clocks)

sticker-contest-fristverlängerung

angesichts der tastache, dass bisher leider noch keine entwürfe eingereicht wurden, wird die frist für den mädchenblog-sticker-contest noch einmal bis donnerstag, den 26.10.2006 verlängert.
traut euch, leute, und gebt eure vorschläge ab, es kann doch nicht sein, dass wir das nicht hinkriegen! ;-)

fernsehtipp

wir wurden gebeten, auf diesen tv-tipp für freitag abend aufmerksam zu machen – machen wir doch gerne!

Freitag, 20. Oktober 2006 um 23.45 Uhr
(Wiederholung: 25. Oktober 2006 um 01.40 Uhr)

Judith Butler, Philosophin der Gender

Themenabend: 60 Jahre „ELLE“. Zwischen Eleganz und Emanzipation

Die amerikanische Philosophin und Feministin Judith Butler plädiert für eine nicht repressive Ethik gegenüber Minderheiten und stellt einen zu eng gefassten Feminismus-Begriff in Frage. Anlässlich der Übersetzung ihres neuesten Buches „Undoing Gender“ ins Französische zeigt ARTE ein Porträt der streitbaren Wissenschaftlerin.

mädchenblog sticker contest

das mädchenblog möchte auch in der offline-welt etwas bekannter werden. deshalb starten wir jetzt die erste interaktive mädchenblog-werbe-aktion: angeregt durch selbstmordpartys
aufkleber drucken teil 2 gibt es für das mädchenblog einen sticker contest!
das bedeutet, alle sind aufgerufen, aufkleber-entwürfe einzureichen, von denen (mindestens) einer für den druck ausgewählt wird. die genauen anforderungen an größe, layout (farben/schriften) und dateiformat sind hier nachzulesen. ansonsten sollte der aufkleber-entwurf auf jeden fall die mädchenblog-url http://maedchenblog.blogsport.de enthalten, und vielleicht einen tollen spruch und/oder ein cooles bild.
bis sonntag, den 22. oktober werden entwürfe angenommen, im anschluss beginnt die entscheidungsphase. angedacht ist hierfür das einsetzen einer umfrage. teilnehmen kann jede_r, die_der es schafft, einen den anforderungen gerechten entwurf einzureichen, auch mehrere entwürfe pro person sind möglich. die beteiligung von mädchenblog-autor_innen ist ausdrücklich erwünscht, der rechtsweg allerdings ausgeschlossen. entwürfe können per link in den kommentaren eingereicht werden, wer selbst nicht über die möglichkeit des bilder-hochladens verfügt, wende sich vertrauensvoll per mail an das mädchenblog. zu gewinnen gibt es vor allem fame (ggf. eine verlinkung auf diesem blog) und einen teil der aufkleber.
und jetzt ran ans layout!

[edit: die farbkombination der aukleber steht noch nicht fest, sondern wird mittels einer umfrage bei selbstmordparty entschieden. also, selbst wenn ihr nicht layouten mögt/könnt/wollt, könnt ihr schon einmal die farben mitentscheiden!]

[nochmal edit: die farbkombination wurde entschieden: rosa und schwarz hat gewonnen. das trifft sich ja super mit unserem blogdesign! also leute, wo bleiben die entwürfe?]

fremdtext

weil hier jetzt schon so lange keine_r mehr was geschrieben hat, gibt es heute mal einen verweis auf einen externen artikel. just macht sich ein paar gedanken über streetart und sexismus:

sind also geschlechter-konstrukte kulturell bedingte normen und ziehen sie sich durch alle lebensbereiche, denkprozesse, handlungsweisen, dann werfen diese theorien ein ganz interessantes licht auf die in sich hauptsaechlich typen konstituierende streetart & graffiti szene.

und die admin würde sich wahnsinnig freuen, wenn hier auch mal wieder ein paar andere was schreiben würden. das mädchenblog ist das, was ihr draus macht!

google hat uns entdeckt

sex sells, auch beim mädchenblog. und es gibt informationsbedarf, wie sich an diesen suchbegriffen des gestrigen tages erkennen lässt:

Google: warum heisst oralverkehr blasen
Google: schwanger werden wenn ich in ein blasen
Google: beispiele wie man seinen penis foltern kann
Google: sperma im mund eklig
Google: sex beim ersten date
Google: heteronormativität beispiel für
Google: jugendliche anal
Google: zwitter bild frau mit penis
Google: mund in scheide
Google: sein sperma gehört mir
Google: blog sex blasen
Google: schwangerschaft bei anal
Google: penis frauen kommentare
Google: frau macht loch in Kondom

ob wir zu allen diesen themen kompetent sind beziehungsweise sein wollen, wird sich noch herausstellen …