Beiträge von nummer.drei

Open call for artists

Folgendes Mail erreichte mich kürzlich und wurde mir erlaubt zu veröffentlichen:

Liebe Alle,

anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Münchener Trans*Tagung im nächsten Jahr (2016), wird es eine große Trans*- und Inter-Tagung für den deutschsprachigen Raum geben, für alle Menschen die sich für ein Leben jenseits der heteronormativen Welt interessieren.

Die 4-tägige Veranstaltung (Himmelfahrt Do 05.05.2016 bis So 08.05.2016) möchte Trans*Menschen, Intersexuelle Menschen und alle Menschen die sich für ein Leben jenseits der heteronormativen Welt interessieren, zusammen bringen und ist zum aktuellen Zeitpunk wie folgt strukturiert:
(mehr…)

All Female Jam

Initiiert von einigen Sprüherinnen findet seit sieben Jahren in Berlin zum 8. März der „All Female Jam“ statt – und jedes Jahr sind neue Künstlerinnen dabei und erstellen ziemlich coole Bilder miteinander. Am 8. März 2016 geht’s weiter!

All Female Jam 2015 Detail

All Female Jam 2015 Panorama

(mehr…)

Barrierefreies Browsergame

Per Mail erreichte mich folgendes:

Eine gute Freundin von mir verbringt grade ein Auslandsjahr in England und schreibt im Zuge ihres Informatikstudiums ihre Bachelorarbeit. Dazu hat sie ein Browsergame programmiert – ich bitte euch daher ums Spielen und danach einen Fragebogen dazu zu beantworten. Ein paar mehr Tester_innen würden ihr sehr helfen!

Hier ihre Beschreibung:
Mein Bachelorprojekt ist online, es ist der Prototyp eines online Browsergames ähnlich wie SchoolWars, Ogame, BiteFight, Pennergame, etc.

Web-Link zum Prototypen:
http://www.best-dinner.at/UCLan

Das Ziel meines Projekts war:
-> Die Erstellung des Prototypen eines leicht ausbaubaren Browsergames.
-> Ein Spiel mit drei wählbaren Geschlechtsidentitäten (female, male, genderqueer)
-> Ein Spiel in dem man die Geschlechtsidentität und den Namen des Charakters jederzeit ändern kann.
-> Ein barrierefreies Spiel (Screenreader tauglich)

Ich würde mich freuen wenn ihr euch die Zeit nehmen könntet den Prototypen zu testen und mir euer Feedback durch Ausfüllen des Fragebogens zukommen zu lassen, damit dies in meine wissenschaftliche Ausarbeitung einfließen kann.

Fragebogen:
http://goo.gl/forms/xnDknIYsyI

Es sind vor allem mit IOS (MacBook, IPhone) layouttechnisch Probleme aufgetreten, die ich – da die Implementationsphase schon vorbei ist – nicht bis nach Abschluss der Evaluationphase richten darf.
Also hier schon einmal – sry :) !

Internationaler Frauen*kampftag 2015

Hier werde ich in den nächsten Tagen Termine zum Internationalen Frauen*kampftag sammeln, die Liste ist also noch unvollständig. Bitte kontaktiert uns via Twitter oder Kontaktformular, wenn ihr auf weitere Events aufmerksam machen wollt! Zahlreiche weitere wunderbare queer/feministische Termine, die in dieser Zeit stattfinden, finden sich wie immer: hier

(mehr…)

Leipziger Buchmesse 2015

Heinz-Jürgen Voss wies per E-Mail-Verteiler auf einige queere und feministische Buchvorstellungen im Rahmen der Leipziger Buchmesse hin:

Do., 12.3.2015, 17:00 Uhr, Frauenkultur
Zülfukar Çetin und Savaş Taş (Hg.): Gespräche über Rassismus – Perspektiven und Widerstände
Der Band enthält Interviews mit: Maisha Eggers, Iman Attia, Isidora Randjelović, Yasemin Shooman, Noa Ha, María do Mar Castro Varela, Koray Yılmaz-Günay, Nivedita Prasad, Vassilis S. Tsianos, Anna Esther Younes, Mutlu Ergün-Hamaz, Elsa Fernandez, der Gruppe Women in Exile und Deniz Utlu, ergänzt um Beiträge von Halil Can und Ayşe Güleç.
---> mehr

Do., 12.3.2015, 19:00 Uhr, Frauenkultur
Ulrike Busch, Daphne Hahn: Abtreibung: Diskurse und Tendenzen
Katja Krolzik-Matthei: § 218 – Feministische Perspektiven auf die Abtreibungsdebatte in Deutschland
---> mehr

Fr., 13.3.2015, 18:00 Uhr, Frauenkultur
Manuela Tillmanns: Intergeschlechtlichkeit – Impulse für die Beratung
---> mehr

Sa., 14. 03. 2015, 12:30 bis 13:15 Uhr, Sach- und Fachbuchforum der Leipziger Buchmesse Halle 3, H202
Torsten Linke: Sexualität und Familie. Möglichkeiten sexueller Bildung im Rahmen erzieherischer Hilfen
---> mehr

Wenn ihr noch andere queere/feministische Lesungen entdeckt, schreibt uns in den Comments!

SPITZ sucht Beiträge!

Was wir planen
„SPITZ“ – ein queeres Magazin. Das Ganze wird eine exemplarisch-selektive Dokumentation mit inhaltlichem Schwerpunkt auf (Selbst)repräsentation. Die Uneindeutigkeit und Vielfalt des Themas soll sich auch in Layout und Gestaltung widerspiegeln. Je nach Budget, das wir aufstellen können, wird das Magazin unterschiedlichste Materialien enthalten (Spiel mit Haptik und Gestaltung), je nach Beiträgen unterschiedlich umfangreich sein.

Wenn wir schon (noch) eine Diplomarbeit machen, dann soll es bitteschön ein geiles, heißes Teil werden, etwas, das man gerne aufhebt, herzeigt und immer wieder anschauen möchte!

Einfließen werden Portraits & Reportagen, freie Arbeiten, Interviews, literarische Texte, Illustrationen etc., teils von uns produziert und teils kuratiert.

Was wir suchen
Wir sind auf der Suche nach spannenden Beiträgen, die wir einbauen können!
(mehr…)

Good Night Macho Pride 2015

Anarchafeministisches Vernetzungstreffen in Ukraine (17.–23. April). Die Organisator_innen bitten um frühzeitige Anmeldung!

We are the collective of GNMP-2015 festival organizing anarcha-feminist meeting in central Ukraine taking place from 17 to 23 April.
The main focus of this year will be solidarity and mutual support between anarcha-feminist groups, sharing experiences and ideas.
We aim to support cooperation between people by overcoming linguistic and national boundaries.
There are going to be lectures, workshops, discussions, collective presentations and exchange of regional contexts in the program. The program will be formed together by organizers and participants of the festival. We are open to suggestions.
(mehr…)

How to kill a creeper!?

Folgende Anfrage nach Beiträgen erreichte mich per E-Mail:

ZINE- PROJECT: „how to kill a creeper!?“
contribute and join with your story!

hey sisters! i am putting together a little booklet about the crazy stories female-solo travelers encounter in their daily life when being confronted with “creepers” (men who act sexually harassing towards women). please write me and share your story with other women. the zine will be for free download and distribution.

o) tell a story which illustrates the stupidity of the creepers or a certain creeper you encountered.
o) tell us your tricks about how to deal with creepers
o) or share your wildest fantasy of what you wanted to do to a certain creeper
o ) or tell a story about how you really kicked some creepers ass (verbally or physically)
(mehr…)

Beiträge für Frauen*forscherin

Gerne veröffentliche ich folgenden Call, der mich per E-Mail erreichte:

Liebe Leute¹

Wir, das Kollektiv Frauen*Referat der ÖH Uni Wien, suchen nach interessanten, spannenden, kreativen, kritischen, ver_rückten, politischen, radikalen Beiträgen für die neue Ausgabe der Frauen*Forscherin (erscheint Mitte/Ende Februar 2015).

Die Frauen*Forscherin ist ein von unserem Kollektiv erstelltes Druckwerk, in dem sich ein kommentiertes Vorlesungsverzeichnis möglichst aller queer_feministischen², frauen*spezifischen, genderbezogenen Lehrveranstaltungen aller Unis in Wien befindet. Genauso werden queer_feministische Orte, Räume, Initiativen, Gruppen, Kollektive und Projekte in Wien vorgestellt. Die Frauen*Forscherin erscheint jedes Semester.

Inhaltlicher Schwerpunkt diesmal ist BURN-OUT.

Wir hoffen auf vielfältige Beiträge! Alle Medien sind willkommen, die einzige Voraussetzung ist, dass der Beitrag druckbar sein sollte und einen (queer-) feministischen Anspruch hat. Schick uns Texte, Bilder, Gedichte, Zeichnungen, Comics, schick uns alles was dir zum Themenschwerpunkt einfällt oder was du in der Frauen*Forscherin loswerden willst. Das Geschriebene kann auf allen existierenden (oder auch neu erfundenen :-) Sprachen verfasst sein.

Für alle Beiträge gibt es ein Honorar von maximal 100 Euro, je nach Arbeitsaufwand und nach Selbsteinschätzung. Schickt uns bitte eure Beiträge bis spätestens 3.2.2015 ! mit dem Betreff: Beitrag Frauen*Forscherin an frauenreferat@oeh.univie.ac.at

Wir freuen uns drauf und hoffen auf eine schöne und vielfältige Ausgabe!

Liebe Grüße vom Kollektiv Frauen*Referat

1 Im Rahmen unserer Politik sprechen wir hiermit Inter- und Trans*personen, Lesben und Frauen* an.
2 Der Unterstrich verdeutlicht die Vielfalt der Konzepte „Queer“ und „Feminismus“ und die vielfältigen Bezüge, die diese zueinander haben können. Wie sich die jeweilige Person in oder zwischen diesen Konzepten verortet bleibt ihr selbst überlassen.

Ist dir manchmal langweilig?

Du lebst in Basel, Berlin, Bielefeld, Bochum, Düsseldorf, FFM, Göttingen, Graz, Halle, Hamburg, Hannover, Kassel, Linz, München, Münster, Oldenburg, Osnabrück, Rosenheim, Salzburg, Stuttgart, Wien und dir ist manchmal langweilig? Du hast vor eine dieser Städte zu besuchen und dir fehlt es an Programm? Schau mal in unseren Kalender!

Du wohnst in einer dieser Städte oder in einer ganz anderen Stadt und bei euch gibt es tolle queerfeministische Termine? Dann meld dich sehr gerne bei uns!