Beiträge von Paul_a

Christival – das Festival der missionarischen Jugend

Vom 30. April bis zum 4. Mai 2008 findet in Bremen das „Christival“ statt. 20 bis 30 000 junge Christ_innen werden zu diesem missionarischen Jugendevent erwartet.
Mit viel Popkultur und jugendlichem Schwung wirkt alles zunächst schön rosig und weltoffen. Die Inhalte und Themen der verschiedenen Seminare, Andachten, Sport- und Kulturveranstaltungen sind davon allerdings oft weit entfernt: Ihr verbindendes Element ist ein christlich- evangelikaler Wertekanon, der sich durch extrem konservative und reaktionäre Wertvorstellungen auszeichnet.
Die evangelikale Bewegung unterscheidet sich deutlich von den evangelischen Landeskirchen: Innerhalb dieser existieren unterschiedlich stark reaktionäre Strömungen, wie z.B. Babtist_innen, Methodist_innen und Pfingstler_innen. Die Grundlage ihres Glaubens ist die Annahme einer absoluten Irrtumsfreiheit der Bibel. Sie verstehen das Evangelium als unmittelbar von Gott gegebene Handlungsanweisung für das eigene Leben; die Bibel wird hierbei wortwörtlich interpretiert. Daher könnte man einige Teile der evangelikalen Bewegung durchaus als fundamentale Christ_innen.
Ein weiterer zentraler Eckpfeiler der Evangelikalen ist die Pflicht zur Mission. So versteht sich auch das Christival als ein „missionarischer Kongress junger Christ_innen“ und als Teil der evangelikalen Bewegung mit auf der Grundlage der Lausanner Verpflichtungen (http://www.evangelikal.de/lausanne.html) dem Ziel der Weltmission verschrieben haben. Daher liegt der inhaltliche Schwerpunkt, neben Fragen der christlichen Lebensgestaltung, auf der missionarischen Arbeit und der Vermittlung der dafür notwendigen pädagogischen und rhetorischen Kompetenzen. (mehr…)