mädchenblog Comments http://maedchenblog.blogsport.de Tue, 25 Sep 2018 01:44:28 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Lena http://maedchenblog.blogsport.de/2009/09/30/feminismus-und-bdsm-sadomasochismus-unvereinbar/#comment-158868 Thu, 06 Sep 2018 10:52:59 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2009/09/30/feminismus-und-bdsm-sadomasochismus-unvereinbar/#comment-158868 Ich bin bei diesem Thema auch hier gelandet, ein weiterer Blickwinkel, den ich interessant und gut aufbereitet finde, fand ich zudem hier: https://gentledom.de/blog/Blogartikel/Offener-Blog/feminismus-und-sexualitaet-451 Ich bin bei diesem Thema auch hier gelandet, ein weiterer Blickwinkel, den ich interessant und gut aufbereitet finde, fand ich zudem hier: https://gentledom.de/blog/Blogartikel/Offener-Blog/feminismus-und-sexualitaet-451

]]>
by: Lele http://maedchenblog.blogsport.de/2008/01/08/have-sex-hate-sexism/#comment-158723 Mon, 04 Jun 2018 21:35:09 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/01/08/have-sex-hate-sexism/#comment-158723 Hey :) ich finde vieles im Text sehr hilfreich, insebesondere die Erklärung zum „Ja heißt Ja“, dank der ich’s jetzt besser verstehe. Ich fände es aber total wichtig, das „ja heißt ja“ als mindestkonsens zu verstehen, als etwas, das für einen Konsens mindestens vorliegen muss, aber nicht zwangsläufig ausreichend ist. Dass Menschen unter dem Einfluss von Normen und (patriarchalen) Zwängen auch ein verbales „Ja“ geben können, es Ihnen mit der bejahten Handlung aber trotzdem super schlecht gehen kann und sie sich nur dazu verpflichtet fühlen, kann sonst ganz leicht ausgeblendet werden. Das muss aber mitgedacht werden. Ein Patentrezept für den Umgang damit gibt’s natürlich nicht, immer auch auf körpersignale achten ist logischerweise super wichtig. Mit einer Sache wäre aber grundsätzlich auf Dauer (Jahrzehnte) viel geholfen: Die Norm zerstören, dass mensch Sex haben muss. Und da hat der Artikel leider Riesen Mist gebaut. „Have Sex - Hate Sexism“, oder auch „Love Sex - Hate Sexism“ ist leider ein ziemlich verbreiteter Spruch unter Feminist*innen. Dass „Menschen sexuelle Wesen sind,..., Sex wollen“, gilt schonmal gar nicht für alle Menschen. Außerdem ist es gerade unter patriarchalen Bedingungen auch so gut wie unmöglich, sexismusfreien Sex zu haben. Vor allem aber ist ein „Have Sex - Hate Sexism“ ein Widerspruch in sich. Ich kann doch nicht auf eine freie Entscheidung für oder gegen Sex pochen und gleichzeitig einen Imperativ für Sex aussprechen??? Da ist nichts mehr frei dadran. Du darfst nein zu Sex sagen, aber Sex musst du schon haben. Also du darfst manchmal nein zu Sex sagen. Also eigentlich solltest du immer ja zu sex sagen. Weil nur konsensualer Sex ist Sex und schön, deshalb sag also bitte immer schön ja! Das ist die Botschaft hinter diesem Spruch. Es gibt eine riesengroße Zahl an Menschen, denen es entsetzlich ging oder geht, weil sie Jahre ihres Lebens zu Sex zugestimmt haben, nur weil ihnen eingeredet worden ist, Sex sei verpflichtender Teil von Beziehungen, vom Leben, davon, dass eine*r erfüllt ist, und für das Erfülltsein des*der Partner*in/nen sowieso. Und wer nicht mag, ist abnormal. Wird therapiert. Wird eben am Ende doch gezwungen. Bitte lasst diesen Spruch sein. Er richtet so viel Schaden an. Hey :) ich finde vieles im Text sehr hilfreich, insebesondere die Erklärung zum „Ja heißt Ja“, dank der ich’s jetzt besser verstehe. Ich fände es aber total wichtig, das „ja heißt ja“ als mindestkonsens zu verstehen, als etwas, das für einen Konsens mindestens vorliegen muss, aber nicht zwangsläufig ausreichend ist. Dass Menschen unter dem Einfluss von Normen und (patriarchalen) Zwängen auch ein verbales „Ja“ geben können, es Ihnen mit der bejahten Handlung aber trotzdem super schlecht gehen kann und sie sich nur dazu verpflichtet fühlen, kann sonst ganz leicht ausgeblendet werden. Das muss aber mitgedacht werden. Ein Patentrezept für den Umgang damit gibt’s natürlich nicht, immer auch auf körpersignale achten ist logischerweise super wichtig. Mit einer Sache wäre aber grundsätzlich auf Dauer (Jahrzehnte) viel geholfen: Die Norm zerstören, dass mensch Sex haben muss. Und da hat der Artikel leider Riesen Mist gebaut. „Have Sex – Hate Sexism“, oder auch „Love Sex – Hate Sexism“ ist leider ein ziemlich verbreiteter Spruch unter Feminist*innen. Dass „Menschen sexuelle Wesen sind,…, Sex wollen“, gilt schonmal gar nicht für alle Menschen. Außerdem ist es gerade unter patriarchalen Bedingungen auch so gut wie unmöglich, sexismusfreien Sex zu haben.
Vor allem aber ist ein „Have Sex – Hate Sexism“ ein Widerspruch in sich. Ich kann doch nicht auf eine freie Entscheidung für oder gegen Sex pochen und gleichzeitig einen Imperativ für Sex aussprechen??? Da ist nichts mehr frei dadran.

Du darfst nein zu Sex sagen, aber Sex musst du schon haben. Also du darfst manchmal nein zu Sex sagen. Also eigentlich solltest du immer ja zu sex sagen. Weil nur konsensualer Sex ist Sex und schön, deshalb sag also bitte immer schön ja!

Das ist die Botschaft hinter diesem Spruch.
Es gibt eine riesengroße Zahl an Menschen, denen es entsetzlich ging oder geht, weil sie Jahre ihres Lebens zu Sex zugestimmt haben, nur weil ihnen eingeredet worden ist, Sex sei verpflichtender Teil von Beziehungen, vom Leben, davon, dass eine*r erfüllt ist, und für das Erfülltsein des*der Partner*in/nen sowieso. Und wer nicht mag, ist abnormal. Wird therapiert. Wird eben am Ende doch gezwungen.
Bitte lasst diesen Spruch sein. Er richtet so viel Schaden an.

]]>
by: michelle http://maedchenblog.blogsport.de/2011/02/13/das-soft-tampon/#comment-158713 Thu, 31 May 2018 16:22:45 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2011/02/13/das-soft-tampon/#comment-158713 hat mir sher weitergeholfen weil ich habe mal was von soft tampons gehört da habe ich gesagt was für ein quatsch danke das das hier angesprochen wird hat mir sher weitergeholfen weil ich habe mal was von soft tampons gehört da habe ich gesagt was für ein quatsch danke das das hier angesprochen wird

]]>
by: Jana http://maedchenblog.blogsport.de/2016/04/03/schwimmen/#comment-158638 Fri, 20 Apr 2018 12:38:43 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2016/04/03/schwimmen/#comment-158638 Danke erstmal für den tollen Beitrag :) Wir hatten auch einen bei uns in der Halle, der ständig das getan hat was er wollte. Die ersten male habe ich nichts gesagt aber sein Verhalten war nervig und. Ich habe ihn Nachhinein darüber angesprochen und gesagt, dass er mal etwas Verständnis haben sollte. Auch wenn es immer noch nicht zu 100% klappt, ist er nicht mehr so unachtsam.. Einer musste ihm das wohl sagen.. An deiner Stelle würde ich genauso reagieren, weil wenn du gerne schwimmst, sollte es dir keiner verderben. Danke erstmal für den tollen Beitrag :)
Wir hatten auch einen bei uns in der Halle, der ständig das getan hat was er wollte.
Die ersten male habe ich nichts gesagt aber sein Verhalten war nervig und.
Ich habe ihn Nachhinein darüber angesprochen und gesagt, dass er mal etwas Verständnis haben sollte.
Auch wenn es immer noch nicht zu 100% klappt, ist er nicht mehr so unachtsam..
Einer musste ihm das wohl sagen..
An deiner Stelle würde ich genauso reagieren, weil wenn du gerne schwimmst, sollte es dir keiner verderben.

]]>
by: traoré griot http://maedchenblog.blogsport.de/2012/02/14/the-perfect-vagina/#comment-158615 Sat, 31 Mar 2018 18:36:41 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2012/02/14/the-perfect-vagina/#comment-158615 abgeordnetenwatch.de Frage an Dr. Katarina Barley bezüglich Inneres und Justiz 28. März 2018 – 17:38 Uhr . Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Barley, erstmals in der Geschichte der USA begann im April 2017 ein Strafprozess nach 18 USC 116 (female genital mutilation, FGM). In Detroit, Michigan, waren Dr. Nagarwala sowie die Eheleute Attar angezeigt worden, drei Angehörige der schiitischen Dawudi Bohra, denen FGM religiöse Pflicht ist (https://tinyurl.com/y7wearfe). Islam der Sunniten. Im islamischen Recht der Schafiiten gilt die männliche wie weibliche Beschneidung als wâdschib (farD), religiös verpflichtend. Die anderen sunnitischen Rechtsschulen bejahen die weibliche Beschneidung, den Malikiten gilt sie als sunna (unbedingt nachzuahmen), Hanafiten wie vielen Hanbaliten als makrumâ (ehrenwert), die übrigen Hanbaliten bewerten sie als religiöse Pflicht (https://tinyurl.com/yamu9kvt). Sind Sie der Auffassung, dass eine religiös begründete FGM Typ Ia oder FGM Typ IV durch Art. 4 Grundgesetz gedeckt und auch nicht durch § 226a StGB verboten ist? (https://tinyurl.com/qzxoz2k) Auch die Jungenbeschneidung, die männliche „Genitalverstümmelung ist immer ein massiver Eingriff, der nicht selten den Tod und häufig lebenslange Schmerzen und psychologische Traumata nach sich zieht“, um Ihre, für das männliche Geschlecht ebenfalls zutreffende, Aussage zur FGM zu zitieren. Die Grund- und Freiheitsrechte des Individuums betreffend, hat das Grundgesetz zwischen Frau und Mann, zwischen Mädchen und Junge nicht zu differenzieren (https://tinyurl.com/yb8dvgau). Bekennen Sie sich zum Beibehalten der WHO-Kategorisierung weiblicher Genitalverstümmelung, welche FGM definiert als Typ I, II, III, IV? Kämpfen Sie mit uns gegen die Straffreistellung der Chatna (chitan al-inath, sunat perempuan), auch der milden Sunna? Jede Form von FGM (I, II, III, IV) gehört verboten – überall auf der Welt. https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dr-katarina-barley/question/2018-03-28/297901 . abgeordnetenwatch.de

Frage an Dr. Katarina Barley bezüglich Inneres und Justiz

28. März 2018 – 17:38 Uhr

.

Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Barley,

erstmals in der Geschichte der USA begann im April 2017 ein Strafprozess nach 18 USC 116 (female genital mutilation, FGM). In Detroit, Michigan, waren Dr. Nagarwala sowie die Eheleute Attar angezeigt worden, drei Angehörige der schiitischen Dawudi Bohra, denen FGM religiöse Pflicht ist (https://tinyurl.com/y7wearfe).

Islam der Sunniten. Im islamischen Recht der Schafiiten gilt die männliche wie weibliche Beschneidung als wâdschib (farD), religiös verpflichtend. Die anderen sunnitischen Rechtsschulen bejahen die weibliche Beschneidung, den Malikiten gilt sie als sunna (unbedingt nachzuahmen), Hanafiten wie vielen Hanbaliten als makrumâ (ehrenwert), die übrigen Hanbaliten bewerten sie als religiöse Pflicht (https://tinyurl.com/yamu9kvt).

Sind Sie der Auffassung, dass eine religiös begründete FGM Typ Ia oder FGM Typ IV durch Art. 4 Grundgesetz gedeckt und auch nicht durch § 226a StGB verboten ist? (https://tinyurl.com/qzxoz2k)

Auch die Jungenbeschneidung, die männliche „Genitalverstümmelung ist immer ein massiver Eingriff, der nicht selten den Tod und häufig lebenslange Schmerzen und psychologische Traumata nach sich zieht“, um Ihre, für das männliche Geschlecht ebenfalls zutreffende, Aussage zur FGM zu zitieren. Die Grund- und Freiheitsrechte des Individuums betreffend, hat das Grundgesetz zwischen Frau und Mann, zwischen Mädchen und Junge nicht zu differenzieren (https://tinyurl.com/yb8dvgau).

Bekennen Sie sich zum Beibehalten der WHO-Kategorisierung weiblicher Genitalverstümmelung, welche FGM definiert als Typ I, II, III, IV? Kämpfen Sie mit uns gegen die Straffreistellung der Chatna (chitan al-inath, sunat perempuan), auch der milden Sunna? Jede Form von FGM (I, II, III, IV) gehört verboten – überall auf der Welt.

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dr-katarina-barley/question/2018-03-28/297901

.

]]>
by: Nora http://maedchenblog.blogsport.de/2015/08/07/von-queen-bees-und-einem-manipulierbaren-bienchenstaat-wie-er-im-maerchen-buche-steht-erwachsenwerden-in-zeiten-des-youtube-kapitalismus/#comment-158438 Wed, 20 Dec 2017 12:38:45 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2015/08/07/von-queen-bees-und-einem-manipulierbaren-bienchenstaat-wie-er-im-maerchen-buche-steht-erwachsenwerden-in-zeiten-des-youtube-kapitalismus/#comment-158438 Danke für die soziologische Hinterleuchtung der Motive der vermeintlichen Gefolgschaft. Danke für die soziologische Hinterleuchtung der Motive der vermeintlichen Gefolgschaft.

]]>
by: Leprechaun http://maedchenblog.blogsport.de/2015/09/17/1624/#comment-158404 Fri, 01 Dec 2017 08:43:51 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2015/09/17/1624/#comment-158404 Ich habe einen Post / Artikel bei den Störenfriedas gelesen. Spannend war dann ein Satz in der Einleitung (frei zitiert): Ich habe nix gegen Transgender, aber.... Mir schoss gleich ein Satz den viele Rassisten benutzen, Ich habe nix gegen Ausländer, aber .... Fast der ganze Artikel war ein Traktat des Menschenhass. Ich werde oft für ein Rassist und Frauenfeind und Feministinnenhasser gehalten, wegen meiner Vergangenheit und den Erfahrungen als Soldat. Es muss einfach so sein. Tatsächlich habe ich etwas gegen Ausländer die sich nicht an die Gesetze dieses Staates halten und gegen Frauen die meinen alleine eegeb ihrer Existenz ein Recht auf die Welt zuhaben. Der Schreiberin fehlte nach meinem Gefühl jegliche Akzeptanz für Menschen die einfach in der falschen "Verpackung6" geboren wurden. Ich habe einen Post / Artikel bei den Störenfriedas gelesen.
Spannend war dann ein Satz in der Einleitung (frei zitiert):
Ich habe nix gegen Transgender, aber….
Mir schoss gleich ein Satz den viele Rassisten benutzen, Ich habe nix gegen Ausländer, aber ….

Fast der ganze Artikel war ein Traktat des Menschenhass. Ich werde oft für ein Rassist und Frauenfeind und Feministinnenhasser gehalten, wegen meiner Vergangenheit und den Erfahrungen als Soldat. Es muss einfach so sein.
Tatsächlich habe ich etwas gegen Ausländer die sich nicht an die Gesetze dieses Staates halten und gegen Frauen die meinen alleine eegeb ihrer Existenz ein Recht auf die Welt zuhaben.

Der Schreiberin fehlte nach meinem Gefühl jegliche Akzeptanz für Menschen die einfach in der falschen „Verpackung6″ geboren wurden.

]]>
by: Ursl http://maedchenblog.blogsport.de/2013/01/16/thailand-my-love-2/#comment-158387 Sat, 25 Nov 2017 23:33:41 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2013/01/16/thailand-my-love-2/#comment-158387 Toll! Ihr bespricht das Problem sehr fachmännisch. Ich glaube, daß es überall zu solchen Problemen wie Thailand kommen kann. Thailand ist sehr weltoffen. Als Gast darf jeder kommen und die Polizei ist auch dort. Eine Dunkelziffer gibt es weniger, weil die Statistiken nicht bekannt sind. Ich war selbst auch noch nie in Thailand,aber habe hier nette, reife Thai-Mädels kennengelernt. Selbstbewußt und teils sehr attraktiv und gebildet. Was mich an eurer Diskussion etwas stört ist, daß ihr hier schreibt, als wäre die thailändische Regierung zu schwach, um gegen Minderjährigensextourismus vorzugehen. Das ist ein fataler Fehler! Dort gehen sie viel härter gegen diesen Sextourismus vor und nicht zu vergessen: 30-50 Frauen/Männer eine Zelle und eine Toilette!😆 Redet Thailand nicht so erbärmlich hilflos. Das sind sie nämlich definitiv nicht. Im Rotlicht ist es nicht selten eine Abzocke, wie das bei uns auch mal passieren kann, zB. den Freier so besoffen zu machen,daß er sich nicht mehr erinnern kann, daß garnichts war und dann sagen: ''Schatz du warst so gut!''. 😅 Nur, in den entsprechenden Sextourismusorten, ist die Polizei dann gleich um die Ecke. Glaubt ihr, daß die Thais blöd sind. Dann glaubt ihr auch an den Osterhasen. 🐇🍳🍳🐇🐰 Noch eine schöne Zeit! P.S.: Man sollte eher warnen als Werbung machen! Toll!

Ihr bespricht das Problem sehr fachmännisch.

Ich glaube, daß es überall zu solchen Problemen wie Thailand kommen kann.

Thailand ist sehr weltoffen. Als Gast darf jeder kommen und die Polizei ist auch dort.

Eine Dunkelziffer gibt es weniger, weil die Statistiken nicht bekannt sind.

Ich war selbst auch noch nie in Thailand,aber habe hier nette, reife Thai-Mädels kennengelernt. Selbstbewußt und teils sehr attraktiv und gebildet.

Was mich an eurer Diskussion etwas stört ist, daß ihr hier schreibt, als wäre die thailändische Regierung zu schwach, um gegen Minderjährigensextourismus vorzugehen.

Das ist ein fataler Fehler!

Dort gehen sie viel härter gegen diesen Sextourismus vor und nicht zu vergessen:

30-50 Frauen/Männer eine Zelle und eine Toilette!😆

Redet Thailand nicht so erbärmlich hilflos.

Das sind sie nämlich definitiv nicht.

Im Rotlicht ist es nicht selten eine Abzocke, wie das bei uns auch mal passieren kann, zB. den Freier so besoffen zu machen,daß er sich nicht mehr erinnern kann, daß garnichts war und dann sagen: ‚‘Schatz du warst so gut!'‘. 😅

Nur, in den entsprechenden Sextourismusorten, ist die Polizei dann gleich um die Ecke.

Glaubt ihr, daß die Thais blöd sind.

Dann glaubt ihr auch an den Osterhasen.

🐇🍳🍳🐇🐰

Noch eine schöne Zeit!

P.S.: Man sollte eher warnen als Werbung machen!

]]>
by: till http://maedchenblog.blogsport.de/2017/11/06/brausemag-ist-online/#comment-158336 Tue, 07 Nov 2017 07:19:49 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2017/11/06/brausemag-ist-online/#comment-158336 d a n k e :) d a n k e :)

]]>
by: Marie http://maedchenblog.blogsport.de/2008/05/20/pro-choichefuer-das-recht-auf-abtreibung/#comment-158198 Wed, 23 Aug 2017 01:06:20 +0000 http://maedchenblog.blogsport.de/2008/05/20/pro-choichefuer-das-recht-auf-abtreibung/#comment-158198 Liebe Leonie, auch wenn dein Beitrag schon fast ein Jahrzehnt alt ist muss ich mich dafür bedanken. Ich halte Abtreibung auf keinen Fall für gut aber in bestimmten Situationen als angemessen. Ich selbst habe mit dieser Entscheidung zu kämpfen und Männer können sich gar nicht vorstellen in was für einer Vorteilhaften Situation sie sich befinden. Sie müssen sich damit kaum auseinandersetzen. Es ist nicht ihr Körper und nicht ihre Psyche und auch heute noch nicht ihre Schande. Ich bin vermutlich in der 5. Woche und habe es im Urlaub erfahren. Ich habe keinen Freund, keine finanzielle Unterstützung und auch keine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium. Und dann gibt es Menschen, die sagen, ich könnte es ja zur Adoption frei geben. Ich glaube, dass keiner dieser Menschen das auch nur Ansatzweise nachempfinden kann. Man muss selbst in solch einer Situation gewesen sein, um es verstehen zu können. Danke für deinen Beitrag. Liebe Leonie, auch wenn dein Beitrag schon fast ein Jahrzehnt alt ist muss ich mich dafür bedanken.

Ich halte Abtreibung auf keinen Fall für gut aber in bestimmten Situationen als angemessen.
Ich selbst habe mit dieser Entscheidung zu kämpfen und Männer können sich gar nicht vorstellen in was für einer Vorteilhaften Situation sie sich befinden. Sie müssen sich damit kaum auseinandersetzen. Es ist nicht ihr Körper und nicht ihre Psyche und auch heute noch nicht ihre Schande.

Ich bin vermutlich in der 5. Woche und habe es im Urlaub erfahren. Ich habe keinen Freund, keine finanzielle Unterstützung und auch keine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium. Und dann gibt es Menschen, die sagen, ich könnte es ja zur Adoption frei geben. Ich glaube, dass keiner dieser Menschen das auch nur Ansatzweise nachempfinden kann. Man muss selbst in solch einer Situation gewesen sein, um es verstehen zu können.

Danke für deinen Beitrag.

]]>